Dämmstoffe in Öko-Test

06.10.2009 eck-zimmer.de



In der aktuellen Zeitschrift werden verschiedene Dämmstoffe auf ihre Eignung und Schadstoffe untersucht. Insbesondere bei einigen nachwachsenden Dämmstoffen lassen die gefundenen Pilze und Bakterien aufhorchen. Der Artikel kann online abgerufen werden.



Nutella



hat bei Öko-Test auch mal ein "sehr gut" erhalten.........

:-) Boris



Konnte den



download leider nicht finden.

Grüße



Und es gibt Produkte die über 10 Jahre lang...



als "sehr empfehlenswert" und dann als "sehr gut" abschneiden und dann plötzlich nach Änderungen der Prüfkriterien unter "mangelhaft" erscheinen. Das Produkt hat sich nicht geändert...

Oder es gibt ein Fertigparkett mit Alkydharzbeschichtung, das allein schon deshalb das Holz zu einem Verbundprodukt mit allen Entsorgungsnöten macht. "Sehr gut" bei ÖkoTest - wo bleibt da der ökologische Gedanke?

Biofa hat da mal recht deutlich reagiert - Zitat:

"Nach gründlicher Durchsicht des Artikels müssen wir uns einmal mehr über den plötzlichen Kurswechsel in der letzten Zeit von ÖKO-TEST wundern."

http://www.biofa.de/objekte/aktuelles/Stellungnahme.pdf

Die Hersteller von Naturdämmstoffen wundern sich jetzt auch.

Grüße aus Frangn

Frank von Natural-Farben.de



JAABERNEIN



Mich bestätigt das nur in meiner Meinung zu Fachleuten.

Eine Architektin erzählt mir das ich für den Ausbau meines Garagendaches zu einer Vermieteten Wohnung keinen Bauantrag oder irgendwelche Gutachten brauche. ( Wärme, Schall Feuer.) Die Statik würde sie prüfen lassen, wegen der Sicherheit weil man da ja fdaür haftet..............

Ein befreundeter Bauing fragt mich als Rettungassistent wie er den wohl sein Dach Isolieren soll.........

Mein Architekt wollte für den Bauantrag meiner Garage 1500€ haben. Nachdem ich den Antrag gesehen habe, der erste in meinem Leben, zeigte ich ihm div. Fehler auf und und sagte das sein Aufwand mit 300€ fürstlich belohnt wäre. Er lies sich darauf ein........

Ein Pat. von mir, Gutachter für Altbauten, meinte wenn ich mein Haus nicht mit Alukaschierter Glaswolle isoliere, auch die Wände, würde ich massive Bauschäden haben......

die Liste ließe sich unendlich fortsetzten.

Heute hat jeder die Möglichkeit sich irgendwo zu irgendwas auszulassen.
Und das Schlimme ist die Leute glauben es, weil es ja ein Fachman gesagt hat.

Aber das habe ich doch so gelesen und nun stimmt das ja doch nicht.....

Ich für mich bin dazu über gegangen Grundsätzlich skeptisch zu sein. Bei allen Ratschlägen Tips und Informationen, vertraue auf meine Menschenverstand und Erfahrungen und wäge dann ab.

Nachdenklichen Gruß
Jürgen



Link Ökotest



Hier der Link:

Dämmstoffe

Ansonsten bin ich absolut bei Jürgen ;-).

Wer die letzten Monate die Wirtschaftsnachrichten verfolgt hat, kommt ja aus dem Staunen auch nicht mehr raus.

Gruß
Hartmut



Das Foto von Saint- Gobain ...



erfreut:
Endlich ein Dämmstoff, den man ohne Mundschutz, ohne Handschuhe und Kopfschutz als Handwerker Verarbeiten kann.

Schließlich belästigen einem ja keine Schimmelpilze - die paar Restfasern husten wir kurz vor der Lunge wieder aus und das Hemd wird eh täglich gewechselt.

Diese Positivwerbung darf man dann 14 Seiten lang anschauen wenn man sich bei ÖKO-Test online über ÖKO-Dämmstoffe informiert.

Grüße aus Frangn

Frank von Natural-Farben.de



Hallo Frank,



sehr interessanter und aufschlussreicher Beitrag.

Grüße Gerd