Terassentür Übersteighöhe

29.07.2009



Wir waren heute in unserer neuen Wohnung (Neubau) um den Baufortschritt zu betrachten. Mit Verwunderung stellten wir fest, dass die untere Schwelle der Terassentür ca 20 cm hoch und mit einer Fensterbank innen versehen ist. Da es unser "Alterswohnsitz" wird und die gesamte Wohnung behindertengerecht gestaltet wurde ist diese Variante sehr merkwürdig. Ein übersteigen für ältere Menschen so gut wie nicht möglich. Gibt es da irgendwelche Normen?
Wir wären für eine schnelle Antwort sehr dankbar!





Hallo,

es gibt sicher Alternativen zu dieser Ausführungsvariante.

Dies muss jedoch mit dem Bauverantwortlichen geklärt werden. Sprechen Sie ihn darauf an, dass Sie mit dieser Form der Ausführung nicht einverstanden sind.


Grüße
Dieter Neff



DIN 18025



Die Richtlinien gegen eindringendes Wasser fordern 15 cm Schwellenhöhe, die allerdings herabgesetzt werden kann, wenn im Bereich der Tür eine Entwässerungsrinne liegt.

DIN 18025 Teil 2
erlaubt Schwellenhöhen bis max. 2,5 cm.

Tippen Sie einfach mal "DIN 18025" in Ihren browser ein, sie landen auf einer Informationsseite zum barrierefreien Bauen.

Grüße vom Niederrhein



Zudem...



...kann natürlich auch eine "Nicht DIN-konforme" Ausführung vereinbart werden, da sollte man sich aber über die Risiken im klaren sein. Die Entwässerungsrinne wäre eine praktikable Lösung.

Grüße

Thomas



Danke



Danke für die schnelle und fachliche Information. Ich versuche nun das Beste aus der Situaion zu machen. Hätte mich wohl vorher besser damit beschäftigen sollen.

Viele Grüße R.L.