Schadstoffarmer Teppich?

01.02.2010



Nachdem wir jetzt seit drei Jahren auf den blanken Dielen wohnen, finde ich das langsam optisch und haptisch etwas kühl. Eigentlich träume ich von gemütlichen Schafwollteppichen, habe aber erfahren, dass die meist gegen Mottenbefall mit einem Insektizid behandelt sind. Deshalb folgende Frage in die Runde: Welche Teppiche (nicht "Auslegware") sind denn gemütlich und trotzdem einigermaßen frei von Giften? Wir neigen in meiner Familie alle dazu, auf verschiedene Substanzen empfindlich zu reagieren, haben aber keine ausgeprägten oder diagnostizierten Allergien. Danke im Voraus für alle Tipps und Erfahrungen.



Auslegware?



Was meinst Du denn genau mit Auslegware? Die Tretford-Teppiche gibt es z.B. auch mit Einfassungen (verschiedene Arten) in jeder gewünschten Größe in zwei Ausführungen, mit oder ohne Mottenschutz. Gibt es allen möglichen Farben und ist für mein Empfinden schön warm unter den Füßen und strapazierfähig. Ich bin damit sehr zufrieden. Flauschteppiche, in die man einsinken kann, sind das allerdings nicht.
Sonst fallen mir noch Oschwald Schurwollteppiche ein. Die sind ohne Mottenschutz und da gibt es auch weichere Velourteppiche.

Viele Grüße
Christiane



Oschwald ist ein guter Tipp



Danke für deine Antwort, Christiane. Ich war gleich auf den Oschwald-Seiten und ich glaube, das ist genau das, was ich suche. Na ja, nach den Preisen habe ich noch nicht geschaut. Sie haben auch sehr schöne Bordüren, wenn`s keine "Auslegware" sein soll. Tretford stelle ich mir immer etwas zu büromäßig für Zuhause vor, aber ich kenne natürlich nicht alle Produkte.
Hat hier jemand schon schlechte Erfahrungen mit einem unbehandelten Schurwollteppich gemacht? Grüße, Britta.



Teppiche



Hallo

Schlechte Erfahrung mit Teppich ohne Mottenschutz habe ich bislang nicht gemacht, aber das mit den Insektiziden kann ich bestätigen. Nach meiner Kenntnis beinhaltet das Wollsiegel, dass der Teppich mit 5 ppm (5 mg/kg) Pyrethroiden ("Pyrethrum-ähnlichen") Insektiziden behandelt st. Und das lässt sich dann auch schön im Hausstaub messen, will heissen, in der ganzen Wohnung.

Ich habe mir vor langer Zeit mal einen "fast echten" Orientteppich aus Kunstseide (Herkunftsort Belgien) gekauft, mit immerhin 1 Million Knoten je qm. Mit dem bin ich sehr zufrieden. Ich kann mir nicht vorstellen, dass dieser mit Insektiziden behandelt ist.

Gruss
stt



Teppich



Hallo,
was noch hilfreich sein kann bei kleineren "Kuschelteppichen" - kbT und kbA.
Kontrolliert biologische Tierhaltung bei Schurwolle
und kontrolliert biologischer Anbau bei Baumwolle.
Bei den großen Teppichen geht es wohl nicht ohne ein bischen Mottenschutz, da auf den Maschinen nicht nur reine
Ökoteppiche gefertigt werden, so bekommt die andere Ware immer was mit. Eine andere Firma ist noch Nordland.
Oder falls es auch ein Sisal sein kann: APAEB.
Gruß Gabi