Teppich auf Dielen nach einem Jahr Nutzung

05.03.2015 Daniel



Hallo,

wir haben ein sehr ärgerliches Problem.
Teppichverleger im Laden sah im Verlegen von Teppich direkt auf Dielenboden kein Problem. Auch der Verleger selbst hatte keine Bedenken. Ein eventuelles Durchdrücken wäre sogar tolerabel, kannte man aber vom Teppich d. Vorbesitzers auch nicht.
Letztlich wurde der Teppich nur lose verlegt.
ABER mancherorts zog der Staubsauger den Dreck der Schüttung in den Teppich.
Der Teppich ist ein riesen unhandliches U. (ca.40m²).

Was tun?
Teppichverleger sprach von Spachteln.
Folie wie beim Laminat?
Rollkork?
Dünne Holzfaserplatten?
Viel Höhe kann ich nicht bringen wegen der Türschwelle, des gefliesten Bereichs vorm Ofen und der notwendigen Höhendifferenz zur Heizleistenverkleidung.

Danke



Teppich



hallo Daniel,
Wenn nur die angesaugte Schüttung stört und nicht das evt Abzeichnen oder höherer Verschleiß der Schüsselung der Dielen würde das Verlegen einer normale Winddichtung oder Dampfbremse genügen, um das zu verhindern.

Falls Fugen/Dielenverformung etc das Problem sind müßte es schon eine dünne Holzfaserplatte etc sein.

Andreas Teich



Teppichunterlage



vielen Dank Herr Teich,

den Dielen schadet das auch nicht, wenn man eine Folie einlegt?
(da ich sonst bestrebt bin alles diffusionsoffen zu halten)



Bodenunterbau



Hallo
Die Folie sollte auch ganz diffusionsoffen sein
ZB eine Winddichtung ist fast immer sehr diffusionsoffen und dabei gleichzeitig Wasser- und Winddichtung.

Andreas Teich