Wärmeleitzahl, wer kann das erklären?

12.01.2009



gefährliches Thema hier im Forum aber auch immer wieder interessant.
Gerade habe ich beim schmökern auf den Gutexseiten gelesen, dass die Wärmeleitzahl von Hartschaum mehr als doppelt so hoch ist als die von Stahlbeton.
Jetzt frage ich mich natürlich, ob es wirklich so gut war, unter meine Fussbodenheizung im Bad 6cm Hartschaumplatten zu verlegen, wenn der Schaum die Wärme so schnell leitet. Wer erhellt mir die Physikalischen Zusammenhänge?
schöne Grüsse,
Marcus



Stell mal die Verknüpfung...



...rein, auf der das bei Gutex steht. Das kann sich eigentlich nur um ein Mißverständnis handeln.

Gruß Patrick.



Hab's gefunden....



...es ist von der Temperaturleitzahl die Rede, nicht die Wärmeleitzahl. Da reden wir nämlich von einem Faktor um die 50 zwischen Beton und Hartschaum.
Die Erklärung steht eigentlich auf Seite von Gutex.
"Die Temperaturleitzahl a stellt das Verhältnis aus dem Wärmedämmvermögen und dem Wärmespeichervermögen dar".

Gruß Patrick.



Stimmt, es heisst Temperaturleitzahl,



und jetzt habe ich auch die Einheit gesehen, nämlich Meter pro Stunde. Trotzdem verstehe ichs nicht wirklich. Ein Versuch:
je heisser es auf der warmen Seite ist, desto schlechter wird die "Dämmeigenschaft" von EPS Hartschaum, also die Fähigkeit, die Wärmeenergie auf der warmen Seite zu halten. Das würde für meine Fussbodenheizung bedeuten, dass je höher die Vorlauftemperatur ist umso ungünstiger ist es mit Polystyrol untendrunter.(das mit dem Beton mal aussen vor gelassen, damit hatte ich nicht vor zu dämmen)
Bin ich soweit auf dem richtigen Weg?
Grüsse Marcus



Halt halt,



..man braucht diese Temperaturleitzahl für instationäre Wärmeleitungsberechnungen. Gerne wird sie von "Ziegelphysikern" verwendet, um ihre Theorien zu untermalen.
Für deinen Fall ist nicht die Veränderungen von Temperaturen interessant (warum auch, dich interessiert es sicher nicht wirklich brennend, wie schnell sich innerhalb deines Hartschaumes die Temperaturen ändern), sondern der Wärmetransport, den du so gering wie möglich zwischen Heizrohren und der raumabgewandten Betonseite halten willst.
Und da zählt die Wärmeleitfähigkeit.
Wie schnell sich Temperaturänderungen innerhalb eines Stoffes fortpflanzen, sagt zunächst mal garnix über den Umfang des Energietransports aus.

Gruß Patrick.



vielen Dank für die gute Erklärung



ich habe jetzt auch nochmal bei Wiki nachgelesen und bin nun wieder um einiges schlauer geworden, was die verschiedenen werte beschreiben.
schade eigentlich, dass sich nicht auch noch ein Ziegelphysiker zu wort gemeldet hat, ist doch auch immer wieder mal amüsant.
schöne Grüsse,
Marcus