"Küchenhexe" Chromteile

26.08.2006



Hallo!
Hab wohl kein Fachwerkhaus, aber ihr kennt euch ja sicher gut mit alten Dingen aus ;-)
Vielleicht kann mir ja jemand helfen....

Hab mir mit großer Mühe so nen alten Küchenofen besorgt.

Jetzt sitzt ich da, die Chormteile sind so stark verrostet
und ich hab keine Ahnung was man da noch machen kann.
Nach der Reinigung sieht es immer noch nicht so toll aus.
Kennt sich da jemand aus? Gibts da was hitzebeständiges zum lackieren oder so?????

Wäre euch echt dankbar :-)



Schwieriger Fall



Es gibt mittlerweile Chromlacke,aber die Ergebnisse sind nicht immer zufriedenstellend ! Das Zeug ist sch...teuer,oft mangelt es an der Haftung der Spezialgrundierung,die Verarbeitung des Materials ist ohne Spritzpistole kaum möglich,dann bringt man kaum die Glätte und den Glanz von echten Chrom zustande ! Sie könnten die Teile auch zum Autolackierer bringen,aber ob der Autolackierer eine 1 A-Arbeit mit dem Material zustande bringt steht auf einem anderen Blatt ! Oder in einen Galvanisierungsbetrieb,die können es komplett neu verchromen !
Was man eventuell als Alternative machen könnte,ist eine Beschichtung mit feiner Silberbronze,die anschließend 2 mal mit 2-K Lack endbeschichtet wird ! Wär auch hitzebeständig ! Und macht sich bei einem alten Ofen vielleicht sogar besser als eine neue Verchromung !



Mir ist noch



eine Alternative eingefallen !
Man könnte die Chromteile auch mit Blattaluminium oder Schlagmetall belegen,und dann eine 2-malige Endbeschichtung mit 2-K Lack vornehmen ! Bei Rostlöchern fällt das Metall aber ein,und die Oberfläche sieht nicht so astrein aus ! Silberbronze füllt da besser !



"Küchenhexe"



Danke an den Maler- und Lackiermeister ;-)

Die Idee mit dem Galvanisieren find ich echt gut, muss gleich mal schauen ob alle Teile abgehen.

Hab mich nämlich so sehr in diesen Ofen "verliebt" ;-)

Danke nochmal...



Chromteile



Hallo !

Ich habe schon auf anderem Gebiet versucht Chromteile aufzuarbeiten. Wenn die Schicht einmal zerstört ist, gibt es nur einen Weg, komplett entfernen, Schleifen und neu verchromen. Alles andere sieht nie aus wie original, und damit verlieren die Teile ihren Reiz. Je nach Alter wird der Herd aber nicht verchromt, sondern vernickelt sein, was aber kaum einen Unterschied macht, außer das sich die Nickelschicht besser entfernen lässt.
Es ist auch nicht ganz einfach einen Betrieb zu finden der Einzelstück galvanisiert und die Preise sind dann echt happig.

Bedeutet praktisch, einen Herd suchen bei dem der Chrom ok ist und den anderen wieder verkaufen.


Viele Grüße,
Karsten.



"Hexe" verkaufen?!?!? ;-)



Hallo Karsten!

Hatte bereits einen Herd, da war das kompl. Innenleben und die weiße Beschichtung außen defekt.....


Der hier, is schon meine neue Erungenschafft ;-)


Es gibt kaum noch welche die völlig ok sind...
Ich dachte echt der Chrom läßt sich aufpolieren...
aber denkste ;-)
Kann auch die Chromteile, teilweise überhaupt nicht von den emalierten Teilen trennen....
..somit fällt galvanisieren eh aus.

Danke für deine Antwort,

Gruß
carina