Tapeten auf Lehm

07.09.2002



Hallo, wir haben grad ein Fachwerkhaus erstanden.Auf den meisten Wänden sind Tapeten, die wir gerne entfernen möchten um den Lehm dauter freizulegen. Wie entfernt man diese Tapeten ohne den alten Lehmputz darunter anzugreifen. Wer kann uns da Tipps geben? lore





Hi,
ich bin auch grade beim Tapeten entfernen. An einem Zimmer sitze ich schon die ganze letzte Woche! Ich mache das so: Die Tapeten, soweit es geht, schon mal runterrupfen (mit Hilfe einer Spachtel). Doch manche Fetzen Kleben ganz schön, ich mache sie Stück für Stück mit Seifenwasser nass und dann muss man gleich mit der Spachtel drunter, dann gehen sie weg. Auf keinen Fall größere Flächen nass machen, das trocknet schneller, als man gucken kann. Ein Tip eines Bekannten: Mit einem Dampfreiniger befeuchten, aber das tu ich lieber nicht, denn ich weiss, daß da ruckzuck 2 Liter Wasser in der Wand sind, ehe man sich versieht und Lehm braucht ja einige Zeit zum trocknen.

Wir haben auch alte Zeitungen gefunden. Interessant, interessant :-) so eine kleine Lektüre zwischendurch

Viele Grüße und viel Erfolg.
Vielleicht hat ja jemand nen besseren Tip (aber ich bin eh fast fertig, mir hilft er nimmer :-).





Hi lore, Tip von Annette ist goldrichtig. Kurze Zusatzinfo: Moderne Tapetenkleister sind leider auf Kunstoffbasis aufgebaut undsind nur mit Heissluft und Spachtel entfernbar. Mittlerweile haben wir wunderbare Lehmendfinishputze, die eine Oberflächenbehandlung überflüssig machen, so kommen die überragenden Eigenschaften des Lehmes voll zur Geltung: Sie können bei dementsprechender Vorbehandlung auch auf konventionelle Untergründe aufgebracht werden. Näheres unter meiner Tel 07551-64585 Michael Nothhelfer