Tapeten an der Wand schneiden

31.05.2005



Hallo!

Ich werde in Kürze mein zweites Mal Tapete an die Wand bringen und als Anfänger habe ich immer noch Probleme mit dem Abschneiden der Überschüsse oben und unten, wenn die Tapete noch feucht ist. Wenn ich mit dem Teppichmesser die Rauhfasertapete abschneiden will, bleibt die Klinge immer an den Splittern der Tapete hängen und reißt sie kaputt.
Gibt es vom Fachmann irgendwelche Tipps, wie man am bestens die noch feuchten Tapetenüberhänge abschneidet?

Grüße
Christian





ja, mit ner Schere...

Grüße Annette





ja mit der Schere geht´s gut wie folgt: Tapete andrücken (anbürsten)bis unten; mit zusammengeklappter Schere im Eck langfahren; Tapete ein Stück abziehen und den entstandenen "Strich" entlang abschneiden. Im übrigen würde ich gleich so kleben, dass ich nur unten schneiden muss.

Grüsse Kai



Der Profi :-),



hallo miteinander,
reißt die Rauhfaser an einem breiten Spachtel/Schwedenblech, welchen er an der gewünschten Stelle gegendrückt, entlang.
Dadurch wird die Naht fast unsichtbar.
Grüße Lukas





Jeder hat ein bischen recht. Lukas hat am meisten recht:
Eine gerissene und dann fest angedrückte Kante sieht man dann garnicht mehr. So kann man auch Fehlstellen in schwierigen Ecken ergänzen und ausbessern, indem man an einer Blechkante in der Ecke entlang reißt, nicht schneidet.



AFAIK,



nimmt meine Sabine immer meine Temagori Nokogiri dafür!
Merke es nur immer am Tapetekleisterrest :)!
Aber ein stabiles Lineal tut auch seinen Zweck :D!