Tapete, Kalk, Farbe, Kreidezeit, gestrichen

04.08.2009 willi



Hallöchen ich bins mal wieder,

ohne jetzt gleich wieder einen Expertenstreit anzufachen.

Habe vor einem Jahr die Küche in welcher eine Raufasertapete, gestrichen mit offenenporiger Dispersionsfarbe, mit einer Kalk-Kaseinfarbe gestrichen, gut vornässen und langsam abtrocknen, es geht.

Meine eigentliche Frage: Ich möchte nun das ganze Haus in dem sich ebenfalls Raufasertapeten befinden ebenfalls mit Kalkfarbe streichen, Was ist nun besser, Kalk-Kaseinfarbe oder Kalk mit Alaun, welche Mischung deckt besser?, ist das Alaun in irgendeiner weis schädlich?, da ich auch die Schlaf und Kinderzimmer damit Streichen will.

Besten Dank schon mal im voraus.



Kalkfarben



auf Rauhfasertapete ist wohl mehr als Notlösung anzusehen.
Empfehlenswerter und dauerhafter ist hier wohl ein neuer Anstrichaufbau direkt auf dem Putz. Ausführliche Informationen und geeignete Produkte gibts bei Kreidezeit.
MfG
dasMaurer





Soll auch mehr eine Notlösung sein, die ein,zwei Jahre halten soll. Da ich vor kurzem einen Herzinfarkt hatte und noch nicht voll einsatzfähig bin.

Ich kenne die Produkte von Kreidezeit, mit dene hätte ich auch das Haus gestrichen ohne Tapeten natürlich, die haben zwar auch eine Farbe die auf Raufasertapete haften soll, selbstverständlich streiche ich keine Schweineteure Kreidezeitfarbe auf meine Tapete um sie über kurz oder lang wieder zu entfernen.

Alaun oder Kasein das ist es was ich wissen sollte.



Dann



bietet sich ein Anstrich mit Sumpfkalk an, gibts ebenfalls bei Kreidezeit.
Und mal zu "schweineteuer", ein Preisvergleich darf nicht über Gebindegrössen ermittelt werden, sondern muss auf die fertiggestellte Fläche bezogen werden. Nach etlichen Erfahrungen mit den unterschiedlichsten Produkten gerade dieser Firma kann ich nur sagen, die Farben sind preiswert. Wenn ich zumindest optisch vergleichbare Ergebnisse zu vergleichbaren Preisen haben will,muss ich im Baumarkt schon nach Schnäppchen suchen.
MfG
dasMaurer





Danke,
werde nochmals bei Kreidezeit vorbeischauen, vielleicht ist das Resulat doch so gut das man die Tapete auch etwas länger dran lassen kann.

Im übrigen möchte ich auch nochmals anmerken, das meine selbstgestrichene Tapete in der Küche - hier mit Kalk-Kasein - sehr gut haftet, auch habe ich erst jetzt den Anstrich mit ei´nem Universalindikatorpapier geprüft, die Farbreaktion zeigte einen Ph-Wert von mindestens 11 an. Inwieweit die Tapete - Papier, Holz - geschützt ist weiß ich natürlich nicht, meine aber das sich darunter nicht viel tun kann.