Glasfaser- oder Fliestapete?

31.01.2012



Hallo zusammen,
wir wollen unser Wohnzimmer und Küche neu tapezieren und sind uns nicht ganz sicher über die neue Tapetenart. Bislang waren die Räume mit Rauhfaser-Tapete versehen und x-mal übergestrichen.
Jetzt sind wir uns nicht sicher, ob man lieber eine Glasfaser- oder Fliestapete nehmen sollte?
Welche Vor- und Nachteile haben die beiden Tapetenarten?
Was käme unter dem Strich günstiger?

Viele Grüße,
Jörn



Geschmackssache



Wenn einfach nur ggestrichen werden soll würde ich auf die Tapete ganz verzichten.
Glasfasertapeten sind sehr robust, lassen sich nicht mit jeder Farbe überstreichen und die Optik ist gewöhnungsbedürftig. Dafür aber abwaschbar (was für Küche durchaus nicht schlecht ist). Das Anbringen erfordert auch etwas Übung (auf jeden Fall genug Kleber nehmen). In der Anschaffung teuerer, halten dafür aber auch ewig.
Vliestapete ist in der Handhabung wesentlich einfacher und stachelt auch nicht so. ;o) Und man kriegt sie sehr gut wieder runter. Die kriegst du auch in bunt und mit Muster, das Streichen entfällt also.



Es fällt schwer,



etwas zu favorisieren, wenn man beides nicht empfehlen kann.



Schon mal an,



einen Streichputz, den mit dem Quast aufgetragen wird gedacht?