Täfelung: Welche Hinterfüllung?

10.03.2020 Adabei



Hallo,

bin neu hier, deshalb kurze Vorstellung: Saniere gerade privat ein erstes Geschoss in einem Fachwerk-Stadthaus im Sinne eines Rückbaus auf den Ursprungszustand von ca. 1780. Zur Zeit sind die Holzarbeiten dran, u.a. der Einbau einer ca. 95 cm hohen Täfelung aus alten entlackten Füllungstüren.

Jetzt meine Frage: Welches Material ist sinnvoll als Füllung des Raums zwischen Füllung und Lehmwand? Fermacell, Hanf, ggf. trockener Lehm? Es sind ca. 4 cm Abstand aufzufüllen. Es geht mir dabei nicht so sehr um Dämmung sondern um das Vermeiden von Luftzirkulation und Stellen, an denen Feuchtigkeit ausfallen kann.

Bin für jeden Tip dankbar.
Viele Grüße



Innendämmung bei Vertäfelung



Es geht dabei schon um Dämmung, da nur diese das Ausfallen von Kondensat
und in der Folge Schimmel verhindern kann.
Am sichersten ist es, die Mauer durch Wandheizung oder
Verlegung einer Vorlaufleitung zu erwärmen.



Täfelung: Welche Hinterfüllung?



Vielen Dank für die Antwort! Der Raum hat eine Außenwand mit 2 Heizkörpern unter den Fenstern. Vor- und Rücklauf liegen unten zwischen Wand und Täfelung. Die übrigen drei sind Innenwände.

Ursprünglich wollte ich den Zwischenraum mit einer S chüttung füllen, befürchte jedoch mittlerweile, daß sie, auch wenn es leichtes Ytong-Granulat ist, die Täfelung ausbeulen bzw. durch Nachrutschen nach vorne drücken könnte. Teilweise sind es ganze um 90 Grad gedrehte Türen, die nur an den vier Ecken verschraubt sind.

Ich tendiere deshalb mittlerweile mehr zu Hanf (locker gefüllt, nicht gestopft). Über eine kurze Info, ob das sinnvoll ist oder ob es eine bessere Möglichkeit gibt, würde mich freuen.



Wandhohlraum füllen



Bei Innenwandverkleidung muß der Hohlraum nicht gefülltbwerden.

Bei den Außenwänden müssen diese zumindest soweit gedämmt sein, dass kein Kondensat im Hohlraum zwischen Wand und Verkleidung anfallen kann.

Zum Ausfüllen könnten weiche Holzfaser-, Hanf,Flachsdämmplatten verwendet werden, Perlite o.ä. ist auch verwendbar- es kann nur nachdrücken wenn es von oben belastet wird, was bei dir aber nicht stattfindet.



Täfelung: Welche Hinterfüllung?



Vielen Dank für die ausführliche Info! Habe Stopfhanf geordert. Den kann ich von oben in den Spalt zwischen Wand und Täfelung einfüllen. Für Dämmplatten sind die Wände zu uneben bzw. auch schief. Von Perlite wurde mir wegen des ungünstigen Feuchtigkeitsverhaltens abgeraten.



Wenn ich das richtig verstehe....



...dann wollen sie die Innenwandseiten der Fachwerkwände mit alten Türblättern verkleiden und dahinter ausdämmen?
Woher haben sie denn diesen Schwachsinn, Entschuldigung, wenn ich das jetzt mal so frage!!

FG Udo Mühle



(Lambris) /Täfelung Hinterfüllen



Moin das sind keineswegs alte Türfüllungen sondern extra dafür angefertigte Bauteile und die Sind Sehr oft In alten Gebäuden dieser Epoche zu finden.
Und wie Oben schon Beschrieben würde ich An den Aussenwänden eine Hohlraumfreie Dämmung hinter der Lambris Einbauen ,und ich würde dort Keine Holzweichfaser Verwenden wollen, sondern eher ein Kalziumsilikatprodukt .
Entlang der Innenwände muss die Lambrie nicht zwingend Hinterfüllt werden.

ein Foto vom Aussenwandbereich /innen wäre Schön

greets Flakes



Hinter Wandverkleidung dämmen



Sollten die Verkleidungen lackiert sein haben dieceinen ziemlich hohen Sd-Wert, sodass Kalziumsilikat hier keinen Vorteil bietet.steigt
Dann könnten besser gleich dampfdichte Dämmplatten mit gutem Dämmwert verwendet werden, bei denen kein Kondensat vorkommt.



Planum vor Vertäfelung



Jetzt habe ich es verstanden.
Also aus hendwerklicher Sicht könnte man folgende Lösung machen.
Montage-Hölzer audübeln (u.U. thermisch entkoppelt mit Kokosfaserstreifen monmtieren!), dann die Felderflächen mit Lehmgrundputz auffüllen und gut durchtrocknen lassen, Zurücktrocknungen nachher nochmals planeben aufziehen und widerum trocknen lasen, dann vollflächig eine 3 mm Hanfmatte auftackern und auf diese dann die Vertäfelung montieren.
Hygroskopisch offen und auch thermisch gut und kapillar gut funktionierend.

Wir können auch gern mal schwatzeln.

FG Udo



Es sind alte Vierfüllungstüren,


Es sind alte Vierfüllungstüren,

im Schweiße meines Angesichts vor Jahren aus einem Altbau geschleppt und jetzt auf beiden Seiten entlackt. Die Idee ein Planum herzustellen, an das die Täfelung montiert wird, ist sehr gut, berücksichtigt jedoch nicht, daß die Türen im Bereich ihrer Füllungen weniger stark sind als im Bereich der Rahmen.

Im Moment fehlt noch die obere Abdeckung (auch auf den Fotos). Die Täfelung wird am Schluß mit Leinölfarbe gestrichen.

Ich bin übrigens erstaunt, wie stark es durch die paar Löcher für die Steckdosen pfeift. Dabei ist die Täfelung auf die komplett verputzte Wand geschraubt. Wo kommt all die Luft her?