pert wasser von Tadelakt ab?

30.09.2007 K.M.



Hallo
perlt das Wasser eigentlich von Tadelakt ein bisschen ab oder nicht?
Bei unserem Tadelakt perlt nichts ab sondern bleibt auf der Oberfläche und "zieht" ein, dauert dann eben auch bis wieder Trocken ist. Ist das so richtig?



Unbedingt Wachsen...



bei geseiften Tadelakt ist die Oberfläche ungeschützt- und das Wasser perlt nicht ab. Die Folge sind Verdunkelungen und bei Kontakt mit Fetten und Ölen entsehen sogar Flecken, die nicht mehr weggehen. Deshalb ist das Wachsen mit dem "Punischen Wachs" unbedingt durchzufühern, dann gibt es auch die Wasserflecken nicht mehr und das Wasser perlt richtig ab und das Ganze glänzt dann auch richtig- bedarf jedoch einiger Schweißtropfen.
Die Marseiller Seife ist meines Wissens nur für die Reinigung und Pfelge geeignet, jedoch würde ich damit sparsam umgehen. Eher ist eine monatliche Behandlung/Reinung mit der Carnabauwachs -Emulsion zu empfehlen.

Die Abdichtung mit Natursteinsilikon ist auf jeden Fall notwendig, wobei der Untergrund mit einem Primer behandelt werden sollte (Erhöhung der Haftkraft und Verhinderung des Eindringen von Bestandteilen aus dem Silikon).
Was das Wachsen des Tadelaktes angeht: vor oder nach dem Abdichten mit Silikon, so sind da die Meinung teilweise widersprüchlich.
Wir werden nun unseren 2.Tadelakt erst einmal wachsen und dann mit Silikon abdichten, da der unbehandelte Tadelakt sehr empfindlich ist und auch bei Natursteinsilikon zu dauerhaften Flecken führen kann.

Leider haben wir bei der ganzen Geschichte festestellen müßen, daß die Beratung insgesamt äußerst dürftig war bzw. ist.
Deshalb kann ich nur empfehlen, daß Du dich genau absichertst, was getan werden soll oder nicht, damit es später keinen Ärger gibt.

Gruß,

Michael