Tadelakt, Schicht, Pflege, Meinweg, jetzige

11.10.2012



Hallo,

ich wollte mal fragen, ob man auf vorhandenen Tadelakt nochmals eine Tadelaktschicht aufbringen kann, da unsere Dusche mittlerweile sehr schäbig aussieht ...

Gruß, D.J.



Wenn



sie die seifentragende Oberschicht Abschleifen , könnten sie im Prinzip nochmal drüber deleken ! Ich täts nicht und würd lieber die bestehende Schicht nochmal auffetten !!



Tadelakt



Wie alt ist denn der jetzige Belag?





Der jetzige Belag ist 4 Jahre alt ...



Tadelakt



Das würde heißen das in ca. 4 Jahren wieder dasselbe procedere ansteht. Da würde ich an Ihrer Stelle mal nachdenken ob:
- Tadelakt für Ihren Zweck die richtige Wandbekleidung ist oder
- ob die Material- bzw. Verarbeitungsqualität stimmt.

Viele Grüße



Mir hat ...



... ein Lehmbauer, der selber auch Tadelaktarbeiten anbietet, für den Duschbereich davon abgeraten, weil die heutigen Duschgels, Shampoos etc. viele agressive Bestandteile enthalten, die sowohl die Seifen-/Fettschicht, als auch den Kalk der Tadelaktoberfläche auf Dauer zerstören.

Natürlich mag es auch mangelhafte Ausführung oder den gerne zitierten "Pfusch" geben, aber wenn eine Sache grundsätzlich nicht funktioniert, sollte man nicht mit dem Kopf durch die Wand wollen.

Vielleicht gehört zum klassischen Tadelakt eine aufwändige klassische erhaltende Pflege, analog zur fleißigen deutschen Hausfrau früherer Generationen und dem eifrigen Bohnern des Treppenhauses bis hin zur gesundheitsgefährdenden Glätte.

Man kann halt nicht jede der neuesten Interieurmoden haben, wenn man nicht bereit ist, sich drauf einzustellen.



....



@De Meinweg

"....analog zur fleißigen deutschen Hausfrau früherer Generationen"

...wenn das mal nicht Kloppe gibt hier!!

schmunzelnde und beipflichtende Grüße
Martin



@De Meinweg



Mit ihren beiden letzten Sätzen haben sie genau ins Schwarze getroffen!!

Historische alte Techniken und Materialien brauchen regelmässige dauernde Pflege ! Tadelakt immer wieder seine Savon Beldi , alte Holzimprägnierungen immer wieder ihren Auffrischungsanstrich.Genau das war Ende der Fünfziger das Hauptverkaufsargument der Farbenindustrie als sie mit den Dispersionsfarben auf den Bau gekommen sind ! "Mit der Farbe braucht ihr nicht mehr alle zwei Jahre eueren Wettergiebel kalken"
Wo das ganze inzwischen angekommen ist können wir ja alle an den Dämmsystemen sehen.