Taddelakt auf lehm

12.12.2005



Hallo, möchte mal testen wie sich Taddelalakt Verarbeiten läßt. In der Küche habe ich eine vor 3 Jahren verputzte Lehmwand (also fest!)
Meine Frage: Läßt sich darauf das Taddellakt putzen oder muß ich vorher aufrauhen, Kalkputz vorher aufbringen ....Es wäre nett wenn mir jemand tipps geben könnte!



Tadelakt



Hallo,

auf jeden Fall muß vorher eine Schicht Kalkputz aufgebracht werden (z.Bsp. Kalk-Haftputz von Kreidezeit, dazu daß Datenblatt beachten, Lehmputz also vorher mit Kaseingrundierung vorbehandeln oder sehr gut vornässen). Auf diese Schicht kann man dann direkt mit Tadelakt drauf, wobei man beachten muß daß bei solch dünnschichtigen aufbauten die Wasserbeständigkeit nicht ganz so gut ist (also im Duschbereich würde ich diesen Aufbau auf keinen Fall machen, in der Küche allerdings funktioniert er, außer bei heißen Fettspritzern hinter dem Herd).

Haben Sie vorher schon irgendwo Tadelakt gemacht? Die Verarbeitung ist nicht ganz einfach und es empfiehlt sich auf jeden Fall bei einem Hersteller oder Händler ein Seminar zu machen, da es fast unmöglich ist, sich die Verarbeitung mit Hilfe von Technischen Datenblättern oder Verarbeitungsanleitungen selbst anzueignen. Im Fall der Küche kann man ja nicht soviel kaputtmachen, im Badezimmer wäre eine falsche Verarbeitung auf langzeitschäden gesehen eine Katastrophe.



taddelakt auf lehm



Hallo Herr Glühspiess, danke für die prompte Antwortr. Mit Tadelakt habe ich noch nie gearbeitet, habe aber von Kreidezeit die entsprechenden technischen Datenblätter. Und es geht in der Küche nur um eine kleine Fläche oberhalb einer Arbeitsplatte, ca. 1 qm - und es soll auch ein Test sein, weil Flächen im Bad auch noch gefliest oder aber mit Tadelakt versehen werden soll.
Wir wohnen in einenm Fachwerkhaus von ca.1735.
In dem fürs Bad vorgesehenen Raum ist noch nichts verputzt, nur Tapeten, alteGips - und Putzschichten, lose Steine und lockerer Lehmputz sind entfernt worden.
Ich denke an den entsprechenden Stellen, wo ein Spritzschutz entstehen soll (Fliesen oder Taddelakt) werde ich mit Kalk-Haftputz (wie Sie empfohlen haben) eine dementsprechende Grundlage schaffen.
geht eigentlich auch Kalk-Trass-Mörtel - davon habe ich noch einen Sack?
mit freundlichem Gruß
laura



Tadelakt



Ich würde zum probieren am besten eine Stelle mit Innen und Außenecke aussuchen, falls diese im Bad auch vorkommen. Bei dem geschilderten Untergrund im Bad würde ich dort auf jeden Fall einen Kalkputz in ausreichender Schicht aufbringen (ca 1cm oder evtl stärker)man könnte dort auch den Traß-Kalk nehmen. Den Kalk-Haftputz von Kreidezeit halte ich an dieser Stelle für zu dünnschichtig.
Aus was genau besteht denn der Untergrund (Mauerwerk? Lehm? Fachwerk?) Auf Fachwerk sollte man auf jeden Fall mit einem Putzträger wie Schilfrohr und einem Gewebe arbeiten, sonst wird es auf jeden Fall Risse geben, die wahrscheinlich so breit sind, daß das Wasser dahinter läuft und zu Schäden an den Balken führt. Es ist sehr wichtig den Untergrund ordentlich aufzubauen sonst nützt Ihnen der Tadelakt als Oberfläche gar nichts, und die ganze Arbeit war umsonst.

Mit schönen Grüßen aus Unterfranken
Herbert



Wand



Was bitte ist Taddelalakt?

Günther Hegna



Tadelakt



@Günther
Tadelakt ist ein spezieller mit einem Stein polierter Kalkputz , der durch das Polieren und Oberflächenbehandlung mit Olivenölseife so wasserdicht wird, daß man ihn als Waschbecken-, Badewannen- und Duschwandbeschichtung nehmen kann, allerdings auch sehr Arbeitsintensiv.
(www.kreidezeit.de, www.chieffinish.de)



Tadelakt



Grüß Gott Herr Glühspieß,
danke für die Erklärung des Begriffs. Frage: wie komme ich zu solchem Putz? Die Badezimmerrenovierung steht noch an und nach dem Einbau der Küche soll zwischen den Oberschränken und der Spüle / Herd eine Fläche nicht gefliest sondern mit... versehen werden. Tadelakt ist wie ich denke warscheinlich dafür geeignet. Können Sie mir da weiterhelfen?
Danke im Vorraus
Günther Hegna



Produkt



Tadelakt ist ein aus Marokko stammender Kalk der in dortigen historischen und heute wieder zu sanierenden Bauwerken, seine Anwendung findet.
Herr Giskees von Leembouw Holland war einer der rsten, die dieses Material auf den europäischen Markt brachten.
Zu haben ist dieses Material über gut sortierte Naturbaustoff-Fachhändler als Fertigware, doch sollte ein Do-it-yuorself-Einsatz nur unter guter technischer Anleitung eines erfahrenen Fachmannes bzw. fachbetriebes erfolgen.
Material incl. Verarbeitung sehr preisintensiv, doch bei gutem Endergebnis, hervorragend.
Als Untergründe immer tragfähige mineralisch abgebundene Flächen (Kalkputze, Traßkalkflächen o.ä.!) Lehmuntergründe mit einer Kalkbeschichtung sehen wir als kritisch an!

Grüße aus der winterlichen Lausitz
Udo