Tadellakt und Kalkflecken

12.05.2007



Hallo Zusammen!

Wir haben gerade ein Haus gekauft und machen uns an die Renovierungsplanung.
Tadelakt-Putz im Sanitärbereich würde uns, ob der Gestaltungsmöglichkeiten und der Wirkung her, sehr gut gefallen.
Nun stellt sich für uns die Frage inwieweit man diesen Putz im "Normalbetrieb" von Kalkflecken reinigen kann oder ob (und das können wir uns nicht wirklich vorstellen) dort überhautp keine Kalkflecken entstehen.
In sämtlichen Beschreibungen steht immer nur, mit einem weichen Tuch und nachfettender Seife reinigen, nur damit bekomme ich doch keine Kalkflecken im Bad weg.
Scharfe Reiniger bzw. Essigessenz ist doch wohl schädlich für den Putz bzw. dessen Beschichtung.
Dank bereits im Vorfeld für die Hilfe.
Tom



Offensichtlich



haben Sie sich mit dem Thema Tadelakt nicht wirklich auseinander gesetzt, und ich sagsmal hart, für Spießer wie sie ist diese Oberflächenkultur nix , da für sie Oberflächen offensichtlich nur unter dem Aspekt Reinigung, Putzen, Sauberkeit von Interesse sind.
Aber nur soviel zum Thema , Tadelakt hat selber einen hohen Ph-Wert und erschwert schon von daher das allzu leichte Andocken von CaCO3. Und zusammen mit der Savon Beldi erzeugt das kalkhaltige Wasser langsam aber sicher die Patinaschutzschicht aus alkalischer Kalkseife, insofern wären "Kalkflecken" nix negatives, für Spießer mit Putzfimmel jedoch die Hölle, kostet der Tadlakt doch richtig Geld und dann kann man ihn noch nicht mal mit Scheuermilch richtig reinigen , ja pfui deibel



Die Leute brauchen Rat



und keine Klugscheisser!
Tadelakt ist ein "Kalkputz" der durch verdichten die typische Struktur erhält. Kalk und Seife verbinden sich und machen den Tadelakt nur noch haltbarer!
Also:keine Bange!
Solange Ihr euch an die Putzanweisung haltet und keine säurehaltigen Mittel verwendet, ist alles in Ordnung



kalkhaltiges Wasser



Wir haben im Bad auch eine Wand mit Tadelakt gestaltet. Unser Brunnenwasser ist wirklich extrem kalkhaltig und ich kann nicht gerade sagen, daß bei uns irgendjemand unter einem Putzfimmel leidet. Bei 2 kleinen Kindern im Haus geht es auch Spritzer-mäßig richtig zur Sache. Bis jetzt hat sich in den vergangenen 3 Jahren noch kein sichtbarer Belag oder sonst irgendwas gebildet. Ich denke so ein Tip aus dem praktischen Leben hilft dem Fragesteller mehr, als irgendwelche blöden Sprüche. Wichtig ist, daß Sie sich an die Verarbeitungshinweise halten und die Pflege der Oberfläche richtig betrieben wird, wobei man da wirklich nicht übertreiben muß.
Für Fragen können Sie mich auch gern anrufen.

Mit bunten Grüßen



So etwas gehört hier nicht hin!!!!!



Also Herr Welsch:

Was soll denn so ein Beitrag. der ist ja wohl völlig verfehlt.

Haben sie vielleicht einen persönlichen Streit mit Tom oder was ist los?

Tom - einfach weghören bei solchen Beiträgen!



Danke!



Vielen Dank allen für die Tipps!
Genau diese Informationen habe ich gebraucht.
Ich werde wohl mein Bad -- selbstverständlich nach entsprechender Erprobung -- mit Tadelakt gestalten.
Leider steht das Internet allen Menschen offen - auch den entsprechend geistig armen.
Danke nochmal für die Infos.
Wenn das Bad soweit ist -- kann natürlich ne ganze Zeit dauern - werde ich es mir nicht nehmen lassen meine spießigen putzfimmelbelasteten Bilder hier im Forum zu posten.
Danke nochmal
bis demnächst
Tom



Bravo



und weiter so!
Gruß an Mr.Bean
aus Dortmund
Harald VIdrik



reinigung von tadelakt



hallo

habe von ihrem kleinen problem gehört.
melden sie sich unter e-mail volkerh7@t-online.de
ich werde ihnen einige tips geben und bilder von meinen arbeiten zusenden habe schon ca. 300 m² TADELAKT in allen nur erdenklichen variationen ausgeführt mit tadelakt aus marrakesch und von der firma kreidezeit.

gruß

volker haas