Schilfdämmplatten / Sumpfkalk

28.06.2006



Hallo Forum,
ich lese seit einiger Zeit hier mit, da mein Vater eine alte Mühle BJ 1750 selbst restauriert. Dies macht er seit ca 5 Jahren und ich helfe ihm gelegentlich. Da die Baustoffbesorgung (Lehm, Stroh, Holz, Sandstein...) ausschließlich aus Abrisshäusern und -scheunen aus der nähere Umgebung und je nach Kontostand erfolgt ;-) ist die Sache sehr langwierig und aufwändig. Trotzden macht es Spass. Nun bin ich auf der Suche nach einer Herstellerquelle für Schilfdämmplatten (ca 200m²). Nun habe ich gehört dass es einige Hersteller im polnischen Masurenbereich gibt. Kennt jemand einen Kontakt oder eine Adresse für die Beschaffung ausserhalb der Biobaufachmärkte in D?
Da ich erst jetzt dieses Forum gefunden habe, sollen in Zukunft noch Bilder und einige Beschreibungen folgen ;-)
Gruss: Sebastian



Schilfmatten und Sumpfkalk



Hallo,

wir haben unsere Schilfmatten und auch Sumpfkalk über die Fa. Bau-Pepino in Stadtallendorf bezogen. Die Preise waren recht human wenn man so die Preise in den "normalen" Läden sieht.
Schilfmatten 5 cm dick so ca. 10 Euro je m2 + Fracht, 150 Kg Sumpfkalk 3 mon. alt ca. 90 Euro + Fracht.

Gruß
wolfgang



Schilf



mal bei texbis.de reinschaun!



Danke!!



Danke für eure Hinweise und eine ruhige Restwoche!

Gruss: Sebastian