Sachverständiger Fachwerk im Raum Gernsbach?

25.01.2012



Hallo an die Experten,

wir sind dabei, uns in ein Fachwerkhaus zu verlieben - 100 Jahre alt, in den 90ern saniert. Die bisherigen Besichtigungen (3x) u. Gespräche mit Eigentümer ließen keine echten Problemstellen erkennen, auch ein mit dem Eigentümer bekannter Architekt / Statiker war mit dabei und hat keine Bedenken geäußert.
Idealerweise können wir nach unseren Vorstellungen aus-/umbauen, ohne akut sanieren zu müssen.

Dennoch - ein sachverständischer Blick hinter die Kulissen ist nötig:
1) Wir möchten die Kosten für gewünschte Umbauten zuverlässig schätzen lassen.
2) Wir wollen sichergehen, dass nicht irgendwo doch der Teufel im Detail steckt.

Gibt es im Raum Gernsbach jemanden, der untersützen oder empfehlen möchte? Oder müssen Detailinfos zum Objekt her, um die richtigen Leute zu finden?

Herzlichen Dank,
Dirk



Kaufberatung



Wenn sich gar niemand findet: Ich kann Ihnen anbieten, eine Immobilienkaufberatung durchzuführen, mit Bewertung der (sichtbaren)Bausubstanz, erster Schätzung von Sanierungskosten und Sichtung+Bewertung der Baudokumente.

Der Kauf eines Fachwerkhauses sollte sorgfältig geprüft werden. Viele der von Ihnen beschriebenen Modernisierungen der 90er Jahre sind nicht fachgerecht ausgeführt worden und haben der Substanz eher geschadet. Sie müssen nicht selten zurückgebaut werden.

Leider lassen diese Sanierungen (Innendämmungen, Vormauerungen innen bzw. Gipskarton-Vorsatzschalen) i.d.R. keinen Blick auf die ursprüngliche Bausubstanz zu. Es ist z.B. sehr sinnvoll, den Eigentümer nach Rechnungen/Leistungsverzeichnisse über diese Arbeiten zu befragen, um Auskunft über die verwendeten MAterialien und konstruktiven Aufbauten zu bekommen.

Gibt es keine derartigen Anhaltspunkte, bleibt nur, die "Katze im Sack" zu kaufen, wenn alle sichtbaren Punkte gegen eine prinzipielle oder akute Gefährdung sprechen.

Eine verlässliche Kostenschätzung "ohne Überrraschungen" wird es bei der Altbau- und speziell der FW-Sanierung nicht geben, weil dazu der Bau bis auf den ursprünglichen Rohbau von allem befreit werden müsste, was keinen Bestand hat.

Bei Um- und Ausbauabsichten muß auch die bau- und pLanungsrechtliche Situation geprüft werden und die Eignung der vorhandenen Substanz für eventuelle zusätzliche Belastungen oder statische Eingriffe.

Also, eine recht komplexe Angelegenheit, die man umsichtig und ohne Überstürzung angehen sollte.

Wenn Sie Interesse an einer Beratung haben, schicke ich Ihnen gerne eine Übersicht über meine Leistungen und Konditionen zu.

Sie befinden sich zwar nicht gerade um die Ecke -ich schätze, 350 km entfernt- aber ich habe auch in Marburg (250 km entfernt) eine Immobilienkaufberatung durchgeführt.

Ansonsten: Viel Erfolg bei der Suche und der Prüfung.