Styropor unterlüften und Deckenbalken mir Lehm verputzen

22.08.2008



Hallo, ich habe mal wieder ein Fachfrage.
Wir haben das Fachwerkwerkhaus vor einigen Jahren übernommen.
Im Erdgeschoß wurde vom Vorgänger Granit und Sandstein verputzt.
Auf die Holzständer ab der 1. Etage wurden Bretter aufgenagelt, um in der
entsprechenden Tiefe, Styropor in das Gefache einzubringen.

Wie Ihr auf dem Foto seht, wurde ein Teil nicht mit Styropor verkleidet. Dort
würde ich gern wieder Lehm einbringen.
Auf dem Bild links habe ich schon Lehm eingebracht,
rechts ist noch der uralte bröselige Mörtel zu sehen.
Kann ich die Deckenbalken mit Lehm abdecken, oder soll ich sie lieber offen lassen?

Und dann natürlich das wichtigste: Muß diesee Styropor-Aufbau unterlüfet werden?

Wer hat hier eine gute Idee?

Viele Grüße

Matthias Putscher



Fachwerkdämmung



Der Styroporaufbau hört sich sehr abenteuerlich an.
Würde Ihnen hier eher den geordneten Rückbau empfehlen um Folgeschäden zu vermeiden bzw. zu begrenzen...
Bitte beschreiben Sie einmal den genauen Wandaufbau komplett von außen nach innen. Sichtfachwerk oder verkleidet? Dem Bild nach zu urteilen wohl Sichtfachwerk. Können Sie noch mehr Bilder einstellen?
Gruß vom Edersee