BADFußbodenaufbau auf Erdreich

28.10.2008



Hallo,
wir brauchen dringend Rat, bevor uns im Winter alles einfriert.

Wir sanieren gerade einen Fachwerkbauernhof, das Fachwerk ist über hundert Jahre alt und der angebaute Teil aus Bimsstein etwa 100 Jahre.

1. Problem,

Fußbodenaufbau fürs Badezimmer auf Erdreich:

Wir planen hier eine Kiesschicht , Absperrfolie, Styropor, Natursteinplatten auf Zement.
Rundum einen Abstand von 15 mm zu den Wänden
(Wie schliesst man den Boden zur Wand hin am besten ab)?
Fußbodenniveau unterhalb der Schwellen,
alle Schwellen zum Erdreich mit Mauersperrbahn schützen.

Als eine preisgünstige Variante, wollen wir dennoch langfristig Erfolg mit dieser Methode haben.

Wir freuen uns über fachlichen Rat?
Danke für das Interesse.
Grüße Neve



Folie auf Kies?



Das hat nicht das ewige Leben.

Auf den Kies würde ich einen Unterbeton bringen, und darauf eine Bitumenschweißbahn. Statt Styropor sollten Sie wenigstens zu Styrodor greifen, ich bevorzuge allerdings das teuerere Foamglas.

Grüße

Thomas



Styrodur



so hiess das bei uns. Ist "hochverdichtetes Styropor", könnte man sagen. Auf keinen Fall Styropor, das ist nix für Fussboden auf Erdreich.

Darunter Beton, darüber Estrich, dazwischen die Folie und Fussbodenheizung. So wurde das bei uns gemacht, aber fragt noch mal Experten, sicherheitshalber.

stt



Styro... was ?



Nur kurz:

Styropor = EPS = expandierter Polystyrolhartschaum

Styrodur = XPS = extrudierter Polystyrolhartschaum

XPS ist im Vergleich zu zu EPS erheblich druckbelastbarer, feuchteresistent und kann sowohl unter Bodenplatten als auch ausserhalb von Kellerwänden eingesetzt werden.

Gruß, Marc Sattel