styrodur in fenserlaibung innen

06.02.2012


Hallo,
bei mir im Altbau wurden die Fenster ausgetauscht und ausgeschäumt. Innen wird nun diffusionsdichtes Flies Betyl Band geklebt und nun überlegen wir ob dann noch 2cm Styrodur in die Laibung auftragen werden soll, oder ob wir das nur mir Kalk oder Kalkzement Putz (Lup 21) Verputzen sollen.
Da wir das heute machen möchten würde ich mich über eure Meinung freuen.



Buthylband innen ...



... zum dampfdichten Fensteranschluß nach RAL-Richtlinie muß einen sd-Wert von über 270 haben. Sie verwenden das richtige Band ? und nicht irgendein "Buthylband"?

Styrodur innen verwendet ist heikel, wenn´s nicht vollflächig und hohlraumfrei aufgeklebt wird. Es ist quasi dampfdicht und nicht kapillaraktiv. Zwischen Wand und Styrodur auskondensierte Feuchtigkeit kann zu Schimmelbildung führen.

Besser wäre eine dünne Kalziumsilikatplatte mit passendem Systemkleber. Abgesehen davon ist die Leibungsdämmung zu empfehlen.



Holzwolleplatte



aka Sauerkrautplatte sollte auch als leichte Laibungsdämmung Genüge tun. Beim Einbau von neuen Fenstern ziehe ich das überall konsequent durch. Der Dämmeffekt ist wirklich spürbar - und das, obwohl die Sauerkrautplatte einen eher bescheidenen Dämmwert aufweist. Dafür läst sie sich aber bestens verputzen.

Schau mal in der Bildergalerie hier. Unser Udo Mühle hat dazu hier auch ein Bild mit Kommentar hinterlassen.





Hallo,
vielen Dank für die Antworten.
Das Band ist Illbruck Fensterfolie ME500 TwinAktiv.
http://www.tremco-illbruck.de/produkte/00184_index.html?markets=1&applications=2&products=281&char=T


"wenn´s nicht vollflächig und hohlraumfrei aufgeklebt wird"
sollte dies sauber ausgeführt werden also kein echtes Problem?

Heute ist das leider nichts mehr geworden. Wir möchten allerdings morgen anfangen und Holzwolle oder Kalziumsilikat habe ich nicht hier. Somit müsste ich mich erst auf die Suche begeben.



Ob das band wirklich sein muss.



Ich möchte da auch nicht zu viel machen. Das ganze Thema schein ganz schön aufgebauscht zu sein. Ich bewohne die Räume selbst und kann das Raumklima überwachen. Meine Frage ist eher ganz einfach nur verputzen, oder noch etwas Dämmung (Styrodur) auftragen, da ich die eh noch hier liegen habe.

Wir das nicht auch zb. winddicht, wenn ich das Fenster zb. 0,5cm überputze und dann eventuell von aussen styrodur klebe?
Das steht auch in dem ersten Bild bei dem Suchbegriff Holzwolleplatte.





guten morgen...

gibt es noch meinungen???



Nicht die,



die Sie vermutlich lesen wollen : kein Styrodur. Die kapillare Aktivität erscheint mir unverzichtbar (besonders bei Teilflächen), und die bessere Beputzbarkeit ein weiterer Vorteil für Sauerkraut (billiger) oder eben Calciumsilikat. Beim letzteren sollten Sie mit Kleber und Putz aber unbedingt im System bleiben.

Grüße

Thomas



Aufgebauscht ...



... wird hier eher nichts. Die beschriebenen Lösungen sind immer nach bestem Wissen verfasst und fundiert.

Natürlich steht es Ihnen frei, Ihre Baufehler alle selbst zu produzieren und zu verantworten. Dann ist es aber auch nicht nötig, eine Frage in´s Forum zu stellen





hi und danke schön.
sorry für die etwas harsche angehensweise, aber ich bin ja froh, daß ihr mir da einen tipp geben könnt.
styrodur hat man mir auch gesagt, daß man das nur nutzen könnte, wenn man es absolut luftdicht zum Mauerwerk anschließt.
dann sollte das gehen.
allerdings gehe ich damit ein risiko ein und das möchte ich nur ungern.
ich werde mal im baustoffhandel fragen, ob sauerkraut vorhanden ist, oder ob das erst bestellt werden müsste. dann läuft mir die zeit einfach davon und ich müsste überlegen, ob ich die dämmung ganz weglassen soll.
vielen dank