Sturmsicherung bei Einfachdeckung mit Biberschwanzziegeln




Hallo liebe Community,

nebe den Fenstern findet nun auch das Nebengebäude (Wagenhütte) unsere Aufmerksamkeit. Die Dachseiten (45 Grad Neigung) sind bislang mit Biberschwänzen in Einfachdeckung gedeckt. Da wir die originale Dachdeckung/Erscheinungsbild erhalten wollen und müssen, scheidet eine Neueindeckung in Doppel- oder Krondeckung aus. Hat jemand Erfahrungen mit Sturmklammern bei Einfachdeckung. U.E. stören die bei Einfachdeckung vorhandenen Holzspließe den Einsatz von Sturmklammern, oder?
Vielen Dank schon mal im Voraus!



Biberschwänze



unsere Biberschwanzziegel hatten pro Ziegel 2 Schraublöcher zum Verschrauben in die Dachlatte. Wir haben zwar in Doppeldeckung gedeckt, aber Einschrauben sollte auch bei Einfachdeckung ( so wie ich sie mir vorstelle) funktionieren



Biberschwänze - Einfachdeckung



Hallo Pope,

vielen Dank für Deine Antwort. Leider sind unsere Dachziegel noch ohne die beiden Schraublöcher :-(



Von Innen



kommt Ihr da ran ? Früher wurden die Ziegel untereinander vermörtelt bzw. vielleicht gibt es Sturmklammern. Ein Dachdecker sollte da helfen können.



Spließe



habt Ihr die Spließe schon da und müssen die aus Holz sein? Dünnere Alu-Spließe ließen sich vielleicht über die Sturmklammern z.B. von Creaton legen.



Hallo Pope,



vielen Dank für Deine Vorschläge. Die Holzspließe sind dank dem Vorbesitzer schon da. Er hatte sie nur noch nicht verbaut :-)