Mechanismus, um Scheunentor offen zu halten

03.07.2005



Hinter unseren beiden Scheunentorflügeln (H * B jweils 3,20 , 2,00 m) befindet sich eine neue Sprossenverglasung. Ich möchte die Tore tagsüber offen stehen lassen (rechtwinklig zur Wand/Verglasung). Wie kann ich sie festmachen? Befestigung am Boden reicht nicht aus, da sie unter Winddruck weggerissen wurden, ausserdem verwinden sich die Torflügel dann ziemlich. Dachte an eine Art Sturmhaken, die ich in ca. 2 m Höhe an der Wand einhake. Gibt es hierfür irgendeine historisch korrekte Lösung?



die



toranlage in meinem noch-wohnhaus besitzt solche sturmahken. größe ungefähr wie bei ihnen. ob der bestand so orginal ist (haus von 1866), wage ich nicht zu beurteilen. bei starkem Wind (von Sturm rede ich gar nicht), müssen wir das tor trotzdem schließen. zum auto rein und raus fahren reichts, viel länger hält der sturmhaken (sandsteinwände) das aber auch nicht aus. allerdings handelt es sich um eine geschlossene durchfahrt, so dass auch enormer zug entsteht. ausprobieren, würde ich sagen...



Natürlich -



Sturmhaken, aus ca. 14 mm Rundstahl von einem Schmied
nach alter Väter Sitte angefertigt.
-
Dabei sollten die Haken ordentlich an der Wand befestigt
sein. ( am Besten durchgebolzt )
Die Öse am Torflügel sollte auf einer Stahlplatte von
ca. 9 x 9 cm sitzen und mittels Schloßschrauben und einer
Gegenplatte durchgeschraubt ausgeführt werden.
-
A. Milling



Danke



Vielen Dank für die Hinweise! Dann bin ich ja nicht so falsch gelegen.



Erfahrungsbericht



Hab's so gemacht, funktioniert seit eineinhalb Jahren hervorragend. So sieht's aus. Viele Grüße an die Antworter.



Na ja, ----



---- Klappt doch ! Kyrill - getestete Sturmhaken halten
bestimmt auch noch ein wenig mehr Wind aus . - Freue mich hier jedes Mal, wenn sich ein Frager für einen oder mehrere
nützliche Ratschläge bedankt.
A. Milling





Hallo Uwe,

wir planen grade, was wir aus unserem alten Scheunentor machen wollen. Ich würde am liebsten unser altes krummes Scheunentor reparieren, dahinter kommt eine Glasfront ähnlich wie bei Dir, dahinter kommt der Esstisch.

Gegenargument vom Architekten: "Lassen sie das olle Tor weg! Das Tor macht man sowieso nie zu, das steht nur im Weg und nimmt Licht weg."

Wie schaut das bei Dir aus? Nutzt Ihr das Scheunentor noch? Macht Ihr es überhaupt mal zu? Würdest Du es wieder so machen?

Vielen Dank & viele Grüße

Dirk



Ich kenne ...



...Euere Gegebenheiten nicht, aber falls nichts Konkretes dagegenspricht, würde ich die Tore nicht rechtwinklig, sondern näher der Wand arretieren. Sieht m.E. besser aus, und die Windlast ist geringer. Das feste Teil des Sturmhakens würde ich eher an der Wand befestigen und die Öse am Tor.

Grüße

Thomas





Hallo Dirk, Du fragtest nach meinen Erfahrungen: Ich würde es wieder so machen (die Torflügel musste ich oben kürzen lassen, damit sie zur abgesenkten Scheunendecke passen) Die Flügel sind immer offen, außer bei Sturmwarnung und längerer Abwesenheit, dahinter befinden sich aber keine Privaträume. Licht nehmen sie bei der 90Grad Öffnung überhaupt nicht weg. Sie bilden dazu einen willkommenen seitlichen Sichtschutz. Beachte: Dauernd geöffnete Torflügel brauchen eventuell von oben eine Abdeckung als konstruktiver Holzschutz.

Viel Erfolg bei der Gestaltung

Uwe



@ Uwe



"Licht nehmen sie bei der 90Grad Öffnung überhaupt nicht weg."

Daß Du mit Deiner Lösung zufrieden bist, ist natürlich schön. Deine obige Aussage stimmt dennoch nicht. Wenn die seitliche Einstrahlung fehlt, ist unbestreitbar weniger Licht im Raum, je nach Himmelrichtung der Öffnung kommt eine Verschattung der Sonneneinstrahlung dazu.

Grüße

Thomas



Vielen Dank...



... für Eure Hinweise. Im Moment können wir noch nicht genau sagen, wie weit wir das Tor aufmachen können, das müssen wir wohl erst mal am Modell ausprobieren (wie sehr werden Fenster verdeckt, was sieht von vorn ok aus): Am Haus gehts im Moment noch nicht, da wir das Tor nicht aufmachen können, die Mauern an denen die Torflügel hängen sind "durch"...



Vielen Dank...



... für Eure Hinweise. Im Moment können wir noch nicht genau sagen, wie weit wir das Tor aufmachen können, das müssen wir wohl erst mal am Modell ausprobieren (wie sehr werden Fenster verdeckt, was sieht von vorn ok aus): Am Haus gehts im Moment noch nicht, da wir das Tor nicht aufmachen können, die Mauern an denen die Torflügel hängen sind "durch"...