Stückelung Holzweichfaser (Nut-Feder)

21.02.2014 Mirko



Ich bin z.Z. dabei meine Innenwände mit Holzweichfaser zu dämmen. Zum Einsatz kommt Pavadentro 80mm.
Bei meinen ersten Wänden hatte ich mehr Glück als Verstand: Es hat alles wunderbar ins Raster gepasst...kein Verschnitt der nennenswert wäre. (Raumhöhe=Rasterhöhe).
Jetzt bin ich allerdings an einer Wand, bei der ich 20cm mehr brauche: Ich muss den "Platz" zwischen den Deckenbalken(=Sichtbalken) ausfüllen. Bis unter den Deckenbalken komme ich mit meinem Raster...dann fehlen mir zwischen den Balken 20cm bis unter die Decke...

Idealerweise würde ich jetzt eine Platte halbieren und weiter mit Nut-Feder arbeiten und den oberen Rest wegwerfen.
Allerdings könnte ich den Rest auch im nächten Feld weiterverwenden: Dort fehlt mir allerdings auf Grund der "Halbierung" meine Nut-Feder.

Meine Idee ist, an der Verbindungsstelle eine dünne Lehmfuge zu setzen und einfach dort anzustückeln. Quasi wie bei Fliesen + Fuge. (Ich habe es mal schematisch als Bild angefügt - Fuge stark übertrieben)

Geht das so oder wird das Murks?

Noch eine andere Frage:

Wie dichtet man die Anschlüsse an andere Bauteile ab? Nut-Feder bedingt bleiben am Deckenabschluss ca. 0,5...1cm "Luft" da man ja sonst die Platte nicht reinbekommt.
Mit Lehm ausfüllen - mit der Gefahr das Lufteinschlusse entstehen und Tauwasser ausfällt oder mit Stopfhanf füllen und dann überputzen?

Apropos: Alle Wände bekommen eine Wandheizung, falls dies wichtig ist.


Mirko



mit



einer Kreissäge kann man ohne Probleme die besäumte Kante nachnuten oder eine Feder anschneiden. 2 kleine Tisckreissägen helfen, daß man nicht immer umstellen muß ....



Danke, aber



...irgendwie habe ich da immer noch Angst wiegen den Luteinschlüssen:

Ich kann die 80er nur auf der großen Kreissäge teilen (90mm Schnittiefe). Die Schnittkante selbst ist alles andere als 100% gerade. Man ist froh, dass man durch ist.
Handkreissäge/Stichsäge verstopfen sofort sofort und mit dem Fuchsschwanz...naja...man schiebt einfach nur einen Holz-Woll-Ball vor sich her. :-/

Wenn ich meine Schnittkannte auf die unbeschnittene Kante lege, habe ich schon Lücken von 2...4mm. (Durch das "aufreissen" der Platte beim schneiden)
Selbst mit eingefräster Nut bleibt das Problem, dass die Ebenen nicht 100% passen.

Kann man da irgendwas dazwischen machen oder lässt man das so?

Edit: Meine Feder der Platten zeigt nach oben. Ich stecke also immer die Nut von oben auf.
Bei der gestückelten Platte wollte ich die Feder entfernen und stumpf mit einer dünnen Schicht Kleber (Claytec Lehmkleber) aufsetzen.

Mirko



Das ist es!



Irgendwie war das zu einfach, als das ich es in Betracht gezogen hätte. Die Holzwolle liegt hier reichlich rum...

Mirko