Mühlenbesitzer gesucht

02.02.2004



Gibt es hier noch mehr Mühlenbesitzer, die mit dem Gedanken spielen ihren eigenen Strom zu erzeugen oder dies vielleicht bereits tun? Ich suche Kontakte in dieser Richtung, da dies als nächstes Projekt bei mir auf der Liste steht. Warum Strom teuer kaufen wenn er am Haus vorbei schwimmt.



Kombination als Non-Plus-Ultra?



Hallo Andreas,
ich habe auch eine alte Wassermühle in Nordhessen. Ich versuche mein Konzept kurz zu beschreiben (und es läuft bereits erfolgreich): Basis ist ein Blockheizkraftwerk, betrieben mit Heizöl in der Dimension 40 KW, da der Mühlbach alleine nicht reicht um entsprechende Mengen an Strom zu gewinnen und außerdem auch keine Heizung vorhanden war. BHKW also a) als Stromgewinnung und b) zur Warmwassergewinnung für Heizung und Warmwasser. Jetzt das Problem: immer wenn Strom gebraucht wird, wird Wärme produziert und umgekehrt. Also im Winter viel Strom, der nicht genutzt wird und im Sommer Wärme. Jetzt kommt der Generator, der durch Wasserkraft angetrieben Strom produziert dazu. Dieser Strom wird in einer Art Pufferbatterien (z. Z. 2,4 KW) gespeichert. Diese Batterien werden also ständig aufgeladen, von Wasserkraftgenerator oder BHKW. Wird Strom angezapft dann erst von den Batterien. Sind diese leer, springt automatisch das BHKW an.
Für die sinnvolle Warmwassergewinnung sind 6 qm Solarwärmetauscher installiert, die, wird das BHKW nicht benötigt, das warme Wasser produzieren.
Und als letzter Spaß: im Sommer wird überschüssige Wärme in ein kleines Schwimmbad abgeführt ...
So, ich hoffe alles ist transparent. Ich freue mich über weiteren Gedankenaustausch. Ich such z.B. noch ein Mühlrad ... Freue mich von Dir zu hören
Gruß Werner



Miniblockheizkraftwerk...



Ich hatte mich eine ganze Zeit lang für den Sennertec Dachs interessiert, dann aber wegen der hohen Anschaffungskosten wieder verworfen. Die ganzen tollen Finanzierungskonzepte haben halt nur dann bestand wenn sich in den nächsten zehn Jahren an den wichtigen Faktoren (Rohölpreis, Einspeisevergütung, Steuererstattung...) nichts ändert. Haben Sie gar keinen Anschluß an das öffentliche Stromnetz?

Nachdem ich eh einen Brunnen bohren muss werde ich warten ob dieser genügend Wasser fördert. wenn das der Fall ist, dann mache ich eine Grundwasser-Wärmepumpe, ansonsten eben doch öl. Nächstes Jahr will ich mir dann ein Mühlrad bauen und den Strom für die Wärmepumpe und meinen eigenen Bedarf selber erzeugen.

Ist Ihre Anlage schon erfolgreich in Betrieb? Was für eine Anlage haben Sie denn und was haben Sie dafür bezahlt?

Das erste Mühlrad werd ich aus Holz selber bauen und in Betrieb nehmen. Und wenn das dann mal läuft, dann werd ich mir aus Edelstahl eines schweißen. Das soll dann kugelgelagert und extrem leichtgängig sein.

Haben Sie hinter dem Generator noch sowas wie einen Gleichrichter. Also ich meine, eine Elektronik die dafür sorgt, dass der Strom den Sie ins Netz einspeisen auch 220V mit 50Hz hat? Denn schließlich wird ein Mühlrad ja je nach Wasserstand und Fliesgeschwindigkeit mal schneller und mal langsamer laufen.

Wie "groß" ist denn Ihr Mühlbach und welche Menge Energie können Sie damit dauerhaft erzielen.

Hatten Sie schon ein Mühlenrecht oder mussten Sie das beantragen?

Sie schreiben von einer Art Pufferbatterie. Was genau haben Sie denn da? Klingt irgendwie schon wieder ziemlich teuer.

Macht die Solaranlage überhaupt Sinn nur um warmwasser zu erzeugen. Ich meine wenn Sie einen Generator haben, dann würde es sich doch anbieten mit einem 2KW-Heizstab einen 1000l-Tank über nacht, wenn sowieso wenig Strom abgenommen wird, aufzuheizen. Wäre das nicht viel billiger als eine Solaranlage? Auch hätte das aus meiner Sicht den Vorteil, dass das Sommers wie Winters unabhängig von der Sonnenintensität funktioniert.

Ich persönlich bin extremer Gegner von Solaranlagen in unseren Breitengraden (unter normalen Umständen. Also EFH mit ganz normalem Strom und üblicher Heizung). Mit Solaranlage kann man im Jahr bei vier Perso Haushalt 50 - 100? an Energiekosten sparen. Wenn ich jetzt rechne was eine Anlage dieser Größe kostet, dann sind das ja grad mal die Zinsen wenn ichs finanzieren muss. Bei Ihnen könnte das aufgrund der - ich nehme zumindest an - Alleinlage schon wieder ganz anders aussehen.

Wo genau in Nordhessen ist denn Ihre Mühle? Ich bin zwischen Limburg und Montabaur zu finden.

Haben Sie auch einen eigenen Brunnen?

Viele Fragen mit der Hoffnung auf viele Antworten

Viele Grüße
Andreas



Völlig autark ...



... nein, es gab keinen Stromanschluss, und diesen legen zu lassen wollte sich der Energieversorger mit 50 TEUR ohne Erdarbeiten vergolden lassen (über 2 km Kabelarbeiten). Also, das beste aus der Situation machen.

Den Energieschlüssel habe ich noch nicht raus, was der Mühlbach liefert (und das natürlich auch schwankend), ist aber nicht viel, weniger als 1 kwh.

Grundwasserwärmepumpe hatte ich mir auch überlegt, aber ich brauchte ja Strom und nicht nur Wärme. Die Solaranlage ist übrigens nicht um Strom zu produzieren sondern nur für den Warmwasserspeicher (Heizung- und Warmwasser).

Die Batterien sind handelsübliche 0,8 kwh Batterien, beim Elektrofachhandel um die 130 EUR das Stück. Und dann natürlich ein Gleichrichter um das ganze in 220 V umzuwandeln.

Wasserrecht war vorhanden, und dieses neu zu bekommen ist - habe ich gehört - fast unmöglich.

Mit der überschüssigen Energie über Heizkreisläufe den Warmwassertank aufzuheizen mache ich bereits, aber Ziel sollte es sein, das BHKW nur in den Spitzenzeiten laufen zu lassen und sonst auf Solarwärmetauscher (wird übrigens noch finanziell unterstützt) und Ernergiegewinnung durch Wasserkraft zurückzugreifen.

Brunnen habe ich keinen, aber eine eigene Quelle für die Trinkwasserversorgung.

Komme gerade aus Nassau, auf der Strecke zwischen Diez und Nassau und Montabaur und Nassau bin ich grade an ein paar schönen Mühlen vorbeigefahren. Meine ist am Edersee in Nordhessen.

Haben Sie Pläne für das Mühlrad? Das würde mich sehr interessieren ... Wir haben uns auch bereits überlegt, eines selbst zu bauen. Bei uns ist es allerdings nur wegen der Optik, zur Stromgewinnung läuft das Wasser in einem Rohr zu einer kleinen Turbine, die den Generator antreibt.

Wir sollten uns weiter austauschen. Wie ist der Stand der Renovierung? Stellen Sie doch mal ein Profil mit Bildern in den Mitgliederbereich!

Viele Grüße

Werner



Guten Morgen



lieber Werner,

danke für die ausführlichen Informationen. So, wo fange ich an.

Wasserrecht
Mir wurde dieses in Aussicht gestellt, da ich einen Brunnen bohren muss und keinen Anschluß an die öffentliche Wasserversorgung habe. Da dürfte es bei mir kein Problem geben.

Abwasser
Leider war die Gemeinde so freundlich mir einen Kanal vor die Haustüre zu legen, aber kein Trinkwasser. Jetzt soll ich für den Brunnen den ich für ein Schweinegeld bohren lassen muss auch noch Abwasser bezahlen. Ich streite mich gerade mit der Gemeinde rum, aber weiss noch nicht was rauskommt.
Wie klärt Ihr denn Euer Wasser?

Für das Mühlrad gibt es bisher nur Plänen in meinem Kopf. Ich habe einen Freund Namens "Einstein". Kein Witz, sein Spitzname ist echt so. Der kann aus einem alten Fernseher ein Radio bauen. Der will mir helfen, später aus Mühlrad, Welle, Getriebe vom PKW und Generatort strom zu machen. Wir werden das also größtenteils selbst bauen, da Geld leider knapp ist.
Was für eine Turbine ist denn das und vor allem was kostet die. Können Sie mal ein Bild einstellen, damit ich mir eine Vorstellung machen kann wieviel Energie mein Bach vielleicht dauerhaft bringt. Das erste Mühlrad wird ein Provisioium aus Holz. Das zweite wird aus Edelstahl geschweisst und kugelgelagert laufen.

Trinkwasser
Welche Werte hat denn Ihr Wasser. Ist dass eine Oberflächenquelle oder richtiges Druckwasser aus tieferen Schichten?

Und Ihre Solaranlage macht wirklich Heizungswasser? Ich kenn nur die Anlagen die Trinkwasser erwärmen. Was ist denn bei Ihnen der Unterschied zu einer herkömmlichen Anlage? Und vor allem was hat die Anlage gekostet?

Batterien
Das finde ich sehr interessant. Und die schalten Sie dann einfach in Reihe oder Parallel und hängen hinten dran den Gleichrichter? Wie viele Batterien haben Sie denn und wie lange können Sie bleiben ohne das Strom von Turbine oder MBHKW nachgeliefert wird. Was kostet denn so ein Gleichrichter? Und was für einen Generator haben Sie? Acuh da würd mich natürlich wieder der Preis interessieren. Schließlich muss ja alles auch noch irgendwie wirtschaftlich sein.

Das mit dem Profil ist eine gute Idee. Ich denke ich werde das bald in Angriff nehmen.

Aktueller Status.
Die Mühle wurde vor einigen Jahren nach einem Teilabbrand schon mal renoviert. Dabei kam ein neues Dach drauf und neue Fenster, sowie neue Aussenwände (Teilweise) und Aussenputz. Innen ist alles noch alt. Seit einer Woche hab ich vier Leute am arbeiten die entkernnen. Derzeit steht nur noch das Gerippe. der Putz ist schon komplett von den Wänden. Dabei haben wir fünf alte, vorgeblendete Gewölbefenster entdeckt, die wir wieder zum Leben erwecken wollen. Die Mühle selbst wird geschichtlich das erste mal um 1500 erwähnt. Vieles vom Mauerwerk dürft noch aus dieser Zeit stammen (Basaltbruchstein).

Die Renovierung sollte bei uns bis August abgeschlossen sein. Na mal sehen.

Ich freue mich mehr über Ihr Projekt zu erfahren. Wie weit sind Sie denn mit dem Umbau? Inzwischen habe ich auch für viele günstige Quellen an der Hand. Vielleicht kann man sich ja auch hier austauschen

Viele Grüße
Andreas Göttler



Profil hab ich jetzt,



aber wie kriege ich Bilder hinein?



Viele Fragen, viele Antworten ...



Hallo Andreas,

wir sollten uns mal telefonisch kurz schließen. Im Einzelnen sollten wir uns wirklich mal über Details unterhalten, sicher können wir uns gegenseitig gute Tipps geben. Sie sind natürlich auch herzlich eingeladen, sich das Schmuckstück mal anzuschauen!

Abwasser ist ein 3-Kammer Gülletank, das war schon angelegt und wird 1 x im Jahr leergepumpt; das durch das System gereinigte Wasser fließt wieder in den Mühlbach.

Ich bin kein Handwerker vom Fach, daher weiß ich verschiedene Details nicht, ob die Batterien in Reihe geschaltet oder parallel sind muss ich mal schauen, diese wurden erst jetzt am Montag installiert.

Mein Trinkwasser ist ganz exklusiv für mich, kommt von einem nahegelegenen Grundwasserspeicher auf dem Hügel nebenan und wird alle 2 Jahre auf Trinkwasserqualität untersucht; Da hier Natur pur ist und auch kein landwirtschaftlich genutztes Feld sondern der Wald das Wassereinzugsgebiet ist, gibt es hier das sauberste Wasser.

Der Generator und die Turbine sind ca. Baujahr 1960 und gehören eigentlich ins Museum, tun aber ihren Dienst noch hervorragend. Leider ist das Typenschild so verrostet, dass ich keine technischen Angaben hierzu machen kann ... Bild werde ich mal schießen und Ihnen zumailen.

Betreffs Fenster (Andreas Milling) und Lehmbau (Matthias Josef) habe ich sehr gute Erfahrungen mit Handwerkern aus Fachwerk.de gemacht. Ich kann beide nur weiterempfehlen.

Stand der Mühle derzeit: Im Mai große Aktion: ein neues Dach. (Und wenn Sie die Bilder von meiner Mühle in meinem Profil gesehen haben, wissen Sie wie groß das Dach ist ...) Dann weiter Innenausbau. Vermutete
Fertigstellung: Ende 2005.

Hier meine Telefonnummer (abends): 069-94197238
oder 0163-4166200.

Herzliche Grüße in den Westerwald
Werner



Bilder:



Am Besten mal Hartmut Stöpler, der Master dieser Seiten, Fragen. Bei mir (für Mac) gehts nur über Netscape und nicht mit Internet Explorer.

Gruß Werner



Rückruf am Wochenende



Hallo Werner,
ich werde mich am Samstag bei Euch melden. Ich denke auch dass wir da einiges an Erfahrungen austauschen könnten, zumal wir offensichtlich in vielerleis Hinsicht in der gleichen Situation stecken.

Viele Grüße
Andreas Göttler

PS haben Sie von dem Admin eine mailadresse?



hallo andreas :)



wegen dem adin kann dir geholfen werden *zwinker*

die mailadresse ist: stoepler@fachwerk.de

ansonsten versuch mal diesen weg:
geh in dein profil (also klick auf das gruene zeichen neben deinem namen) dann sollte es auf der linken seite z.b. so aussehen:
Online
Heide Scholz
Peter Schneider

Fachwerk.de
Home
zurück zum "alten" Fachwerk.de
Das Fachwerk.de Forum
Forumsübersicht
Forumsregeln
Neue Frage stellen
Mitgliederbereich
Mitglieder
Lexikon
Erfahrungsberichte
Neue Frage stellen
Neues Bild laden

Visitenkarte
Heide Scholz
Profildaten

klicke dann auf neues bild laden (es werden nicht alle formate unterstuetzt, am besten ein jpeg/jpg weil die komprimiert sind), gib dem kind einen namen/beschreibung und klicke dann auf durchsuchen und fuege den pfad ein (z.b. auf deiner festplatte c:\meine_bilder\xy.jpg)oder die internetadresse des bildes (komplett mit z.b. http://www.ichwillmeinbildhochladen.de/xy.jpg)

hoffe ein wenig weitergeholfen zu haben, falls ich die frage falsch verstanden habe, bitte ich instaendigst um entschuldigung

liebe gruesse
heide



Also, das mit der URL für ein Bild



geht nicht. Aber kurz zur Erläuterung:

Bilder können über zwei Wege geladen werden.

1) Bild in die Bilddatenbank laden
In der linken Menügruppe "Mitgliederbereich" auf "Neues Bild laden"-klicken, das Bild beschreiben und hochladen.

2) Ad hoc im Forum
Auch im Forum gibt es beim Erfassen eines Beitrages die Möglichkeit, ein Bild hochzuladen. Auch dieses Bild landet automatisch in der Bilddatenbank. Weiterhin werden die bereits geladenen Bilder angeboten, so daß ein Bild, welches bereits geladen ist, nicht ein zweitesmal hochgeladen werden muß.

Demnächst gibt es ein Online-Handbuch. Versprochen.



Nachtrag



@Werner Liebchen
Mac + IE = Bilddatenbank funktioniert, Forum nicht. Höllenthema. Gruß an Christan + Andreas ;-(.

@Andreas Göttler
Moin und (endlich) herzlich willkommen ;-). Aber eine kleine Bitte: Admin nennt mich hier niemand. Bauherr, Bauaufsichtsbehörde, Pensionsbesitzer, ..., am liebsten aber Hartmut oder, wenn beliebt, förmlich Hartmut Stöpler.
Oben rechts auf Impressum klicken und ich erscheine in ganzer Pracht.



So, dann zumindest mal hier ein Bildchen.



Ich hätte es halt auch gerne so wie Werner, dass die Bilder aller in meinem Profil auftauchen. Aber wenn ich die Kommentare so lese, dann stehen die irgendwo in einem öffentlichen Ordner, oder

Liebe Grüße
Andreas Göttler