Strohballen auf oberste Geschossdecke?

19.01.2017 Tomket



Hallo zusammen,

Ich bin neu hier im Forum und bedanke mich schon jetzt für all die zahlreichen Tipps und Ideen welche ich aus anderen Beiträgen für mich nutzen konnte!!

Ich lebe in einem Schwarzwaldhaus aus dem Jahre 1880 und bin gerade dabei die oberste Geschossdecke neu zu machen.

Im 2.Stock befinden sich Wohnräume, darüber sind Balken, welche mit Rauspund verschalt sind und das wars. Darüber ist ein Heuboden, Dachboden, wie auch immer. Das Dach ist wasserdicht, Kälte und etwas Wind ziehen natürlich dennoch in die Ritzen.

Geplant ist ein kompletter Dachbodenausbau, allerdings erst in 5-10 Jahren, wenn das Geld wieder reicht. Bis dahin wollen wir möglichst einfach und günstig eine Übergangslösung für eine Dämmung der obersten Geschossdecke finden.

Die Idee: Dampfbremse auf den Rauhspund und darauf gepresste Strohballen (eckig) auslegen. Diese sind ca. 35cm dick.

Die Frage: Ist das machbar? Welche bedenken gibt es? Wenn machbar, was für eine Folie macht dann Sinn oder gar keine?

Das Stroh können wir in 5-10 Jahren, wenn der Dachbdenausbau ansteht sehr gut für unsere kleine Landwirtschaft wiederverwenden, wäre daher kein Problem. Nagerprobleme haben wir eigentlich keine. Die Bedenken sind eben die, dass uns das Stroh schimmelt oder dass die Dämmwirkung nicht wirklich großartig ist, da der Heuboden an sich ein "zugiges Loch" ist.

Über Meinungen, Tipps und Anregungen bin ich dankbar!

Thomas



Eher nein!



Aus heutiger Sicht ist dies eher ungewöhnlich und auch nicht optimal bzw. empfehlenswert.
Ungezieferprobleme (Mäuse, Marder Klopfkäfer, etc.) und auch feuchterelevante Probleme über die nächsten Jahre.
Desweiteren brandschutztechnische Anforderungen und Aspekte sollten beachtung finden.
mein Vorschlag wäre eine Holzfaserdämmung einzublasen bzw. auch auf eine zusätzlich aufgedoppelte begehbare Konstruktion unterzublasen, soweit es nicht in der Bestandsdecke möglich ist.



auf Baubiologie.at



git es n PDF zu Sanieren mit Strohballen , da werden Gleich 4 oder 5 aufbauten miteinander Verglichen..
der Trick ist halt das Ganze Feuerfest einzupacken aber da haben die so einige Vorschläge:)

werweiss ob du das in 10Jahren überhaupt wieder ausbauen willst...

greets Flakes..



nachdem ein späterer Ausbau geplant ist...



... Holzflex in einer zu den Sparren passenden Dicke auslegen, mit Unterspannbahn abdecken, fertig.

Wenn das Dach ausgebaut wird, kann man den Dämmstoff zwischen den Sparren wiederverwenden.



Hat sich erledigt...



...wir haben einen Zimmerer gefunden der sich mit der Materie Stroh sehr gut auszukennen scheint und werden nun mit ihm eine Lösung erarbeiten, wie wir mit Stroh schnell, günstig und ausreichend brandsicher arbeiten können.

Danke für eure Tipps und Hinweise.



Viel Erfolg



...hoffentlich funktioniert es!
Geben sie uns doch nachher einmal ein Statement, wie es durchgeführt wurde