Wandgestaltung

08.04.2006



Hallo zusammen,

im Oktober habe ich begonnen ein kleines Haus zu bauen und bin nun bei der Wandgestaltung angekommen.
In den unteren Etagen wurde Gipsputz verwendet, im Dachgeschoß GK-Wände. Tapeten sollen es auf keinen Fall werden und nur wenig Fliesen in den Bädern.
Ich habe keine Ahnung und suche nach einem Streichputz, der etwas Struktur an die Wände bringt und den ich selbst Verarbeiten kann. Welche Grundierung muß ich verwenden und welche Oberflächen sind mit Streichputz möglich (ich will auch nicht zu viel Farbe in allen Räumen - lieber weiß. was ist in den Bädern sinnvoll?

Ich danke Euch für jeden Tip!

Kerstin



Streichputz



Sehr viel positives hört man über den Streichputz von Kreidezeit(www.kreidezeit.de)!Hab ihn aber selbst noch nicht verarbeitet.Ideal zum selbstverarbeiten finde ich Lesando Furioso(www.lesando.de)!Mit dem kann man wunderschöne lebendige Flächen erstellen! Alchimea hat einen Streich-und Rollputz im Programm den man wunderbar mit deren minralischen Wandlasuren(mein persönliches Lieblingsprodukt) überarbeiten kann(www.alchimea.de)!



Sreichputz



Ich arbeite mit Lehmstreichputzen der Firma www.Claytec.de,
und Produkten der Fa.Kreidezeit.Bei weiteren Fragen stehe ich zur Verfügung.
Mfg Torsten Selle



Rißbildungen



Gipskartonplatten sind für Lehmfeinputze bzw. Lehmstreichputze stets mit saugmindernden Anstrichen vorzubehandeln. Außerdem sind Haarrißbildungen nicht ausgeschlossen, gerade in den Stoßfugenbereichen.
Wir haben uns aber ein System gesucht, was diese Problematiken fast ausschließt und eine gute Gestaltungsmöglichkeit dazu noch eröffnet.
Diffussionsoffene Haftgrundierung auf Lehmbasis und eine Feinlehmbeschichtung mit hohem Hanffeinstfaseranteil.
Produktinfo's sind dazu bei uns zu erhalten.
Auch die Anwendungseinweisungen sind über uns zu erfragen.
In Bädern ist ebenfalls Lehm möglich und auch gestalterisch sehr interessant. Nur die Untergründe sind die jeweiligen Probleme.
Lösungen gibt es aber stets.

Grüße Udo