Putzarbeiten

27.08.2003



Hallo!
Habe wieder mal eine Frage. Wir haben uns nun entschlossen unser Bruchsteinhaus mit Rippenstreckmetall zu bearbeiten. Nun das nächste Problem. Wir befürchten, wenn wir das Metall andübeln und dann mit Maschinenputz aufspritzen, gibt es hohle Stellen. Soll es die Maschine nicht schaffen, den Putz durchzuspritzen?

Ich bedanke mich erst mal schon für die Antworten meiner ersten Frage, und für weitere Antworten.





zweilagig verputzen. die erste lage schließt die löcher und fixiert das Streckmetall und wird nur grob geebnet, fest werden lassen; die zweite lage gibt dann den letzten schliff.
gruß günter flegel



Metalle im Baukörper



Sämtliche Metallteile, welche länger wie 30 cm sind, wirken wie eine Antenne, d.h., man umgibt sich mit einem Strahlungskäfig! Wenn keine großen statischen Rissbildungen sind, dann sofort mit einem Lehmunterputz und einer vollflächigen Glasfaserarmierung eingebettet arbeiten. Nach Durchtrocknung mit einem Lehmoberputz fertigstellen. Hundertfach erprobt und gut für's Klima. Grüße auch aus steinreicher Wandgegend, der OL.





um auf nichtsaugenden Naturstein zu putzen, muss man wenn mann eine solide Verbindung mit dem Untergrund haben will leider immer einen kunstoffmodifizierten vorspritz oder eine ebensolche quartzkorngrundierung streichen.alles andere ist keine der din entsprechende haftbrücke hält aber in den meisten fällen auch.wir haben unser ganzes haus mit streckmetall ( innen und aussen, siehe bilder im profil ) gebaut ( außer die statisch notwendigen wände). aufpassen: die verzinkung ist bei egal welchen Hersteller für lange feuchtebelastung nicht ausreichend und dann schlagen rostflecken durch. also scheibchenweise vorgehen, oder eine vieleicht integrierte Wandheizung auf volle kraft drehen.
ansonsten ist es kein problem , wenn das streckmetall hohl liegt.last euch vom verkäufer die verarbeitungsrichtlinien geben oder kopieren. jedes streckmetall kann abhängig von seiner profilierung entsprechende flächen überbrücken. ansonsten spritzt doch einfach eine lage, zieht sie ab und bettet dann das streckmetall ein. wenn alles trocken ist , könnt ihr immernoch dübeln
der lehmputZÄHR