Steuerung Wandheizung

24.03.2005



Inzwischen habe ich eine Hüllflächentemperierung (nach dem Großeschmidt-Konzept) in mein Haus in der Burg Burghausen eingebaut (nicht persönlich, aber immerhin). Für die Steuerung der beiden Kreisläufe (Ganzjahreskreislauf zur Mauertrockenhaltung + Winterkreislauf zur Beheizung probiere ich gerade aus, welche Rücklauftemperatur geeignet ist (läuft mit Außentemperaturfühler). Hat jemand Erfahrung /Ideen /Tipps für die Einstellung?



Re



Hallo, mir ist ehrlich nicht ganz klar warum die Rücklauftemperatur geregelt werden soll und nicht die Vorlauftemperatur. Ihr Heizungsbauer wird die Anlage auf eine entsprechende max. Vorlauftemperatur ausgelegt haben. Viele Grüße Gerd Meurer





Ohhh, das würde jetzt ausufern. Ich habe auch einmal die Rücklauftemperatur geregelt, allerdings mit einem Thermostatventil. In der Heizanlage wird meines Wissens die Spreizung eingegeben. In meinen Augen ist jedoch wichtig, dass Sie alle Räume separat ansteuern und alle Leitungen zugänglich, also nicht im Fußboden sind. Ich wende das System von dem Großeschmidt nicht an. Wir haben es mehrfach etwas abgewandelt eingebaut. Ich bin jedoch nicht davon überzeugt, mit all zu hoher Vorlauftemperatur an die Wand zu gehen und diese dadurch stark austrocknen zu lassen. Wenn sie also noch können, ziehen sie lieber noch einige Schleifen zusätzlich rein. Die Baukonstruktion wir es ihnen danken. Wichtig ist wie gesagt auch die separate Ansteuerung jedes einzelnen Raumes.

Haben sie schon verputzt. Welche rohre haben sie verwendet?
Schicken sie doch mal ein paar bilder rüber
Viele Grüße
Michael reisinger



Rücklauftemperaturregelung



die rücklauftemperatur gibt direkt an wieviel Wärme vom haus verbraucht wurde und wieviel sich noch im heizwasser befindet

wird ein haus nach seiner rücklauftemperatur geregelt, braucht von der Heizungsanlage nur soviel wärme abhängig von der aussentemperatur zugeführt werden wie notwendig

wichtig für ein einwandfreies funktionieren dieser regelung ist ein einwandfreier hydraulischer abgleich

daraus ergibt sich eine sehr energieeffiziente methode zum beheizen

geeignet praktisch für alle kesselarten und brennstoffe

einsparungen ohne kesselsanierung von 15 bis 30 % möglich

gruss aus münster