steuerliche Abschreibung (2. Versuch)

08.02.2011 BLL3000



Hallo Zusammen!

Ich habe mir ein denkmalgeschütztes aus gekauft!
Die Kosten, nach der Renovierung, belaufen sich auf 1oo.oo,-- @.
Mit wieviel Geld kann ich da jährlich bei der Steuerrückzahlung rechnen.
Läuft die AfA wirklich 10 Jahre?

LG Bine





such mal nach dem Beitrag

denkmalrelevante Kosten

da stehts.

da die Ersparnis auch von Deinem Steuersatz abhängt, kann das eigentlich nur ein Steuerberater o.ä genauer sagen.



mit derlei Fragen



gehen Sie am Besten zum Finanzamt oder zum Steuerberater.

FK



Ich bin...



...Lohnsteuerklasse 1, geschieden, kein Kind!

Mir würde eine Zirka-Angabe voll reichen...

Danke im voraus!

LG Bine



Sind diese



Maßnahmen mit der Behörde im Vorfeld abgestimmt worden.

Grüße Gerd



Ja,...



...das sind sie1
Ich bleibe voll im Rahmen!

LG Bine



Also



der gelderte Vorteilhängt von Deinen Steuersatz ab. Je höher dieser ist umso mehr gibt es zurück.

Wie FK schon sagte, am besten beim Finazamt nachfragen.



Nein,



man kann eben keine ca.Angaben machen!

ein Beispiel:

jemand verdient 100.000 brutto (schön!), davon kann er alles abziehen was so geht (z.B. Altersvorsorge), bleiben vielleicht 80.000, darauf zahlt er Steuern, z.B. 30%. bleiben also 80.000 - 24.000 = 56.000.

Nun kann er im Jahr 10.000 Denkmal AFA geltend machen, weil er gut 100.000 € verbraten hat. Dann müsste er in unserem Beispiel nur noch für 70.000 € Steuern zahlen (der Einfachheit wieder 30%).
das wären dann nur noch 21.000 € Steuern. Er hätte also 3000 € Steuern gespart.

Jetzt rechne das mal mit 25000 Brutto und 20% Steuern, da bleibt nicht viel ersparnis übrig!

Jemand der 40% Steuern zahlt, spart also doppelt so viel, wie einer der 20% Steuern zahlt. Und jemand der gar kein Steuern zahlt, spart auch nix.
Die Kosten sind aber für alle gleich.
Das hat auch nichts mit der Steuerklasse zu tun, sondern mit dem Steuersatz.

Grob ausrechnen must Du das:

Steuerbescheid hernehmen, zu versteuerndes Einkommen und Steuern nachsehen, daraus den Steuersatz errechnen. Dein steuerpflichtiges Einkommen um die jährliche AFA mindern und anhand des errecheneten Steuersatzes die Steuern nochmal auf diese Summe rechnen. Dan hast dur (grob) Deine Ersparnis.

Ein Steuerfuzzi kann das aber sicher verlässlicher.





Hallo,

der einzige Weg das selber zu erfahren, geht über Elster-Formular: Für diesen Dienst anmelden !

Dann ein Probeformular mit den eigenen Steuerdaten ausfüllen aber nicht abschicken. Ergebnis ist die zu zahlende Steuer.

Grüße



Da gibts



nur einen Partner, der da kompetente Aussagen machen kann, und das ist der Steuerberater des Vertrauens, denn das richtet sich ja insbesondere nach den persönlichen Einkommens- und Vermögensverhältnissen.
MfG
dasMaurer