Warum ich heute kein Lotto spiele

23.09.2009


heute ist der Tag der höchsten Chancen in der "Lottogeschichte".
Warum ich kein Lotto spiele:

Meine kleine Familie, mein Fachwerkhaus, mein Leben ist mir wichtiger als Geld, aber auch als viel Geld.

Ich gestalte mir mein Leben nach meinen Maßstäben und nicht nach einem Lottogewinn.

Deshalb habe ich heute nicht mitgespielt.

Grüße...J.



Auch der,



dem sein Geld lieb und teuer ist (Gerüchten zufolge war ja Geld auch als Gegenwert für Arbeit gedacht), spielt besser nicht.

Ganz überwiegend ist das Geld danach zwar nicht weg, aber eben woanders.

Grüße

Thomas



"Lotterie ist die Steuer der Dummen",



sagte mal ein kluger Franzose (dessen Namen ich leider vergessen hab).

Mal gucken was aus dem "glücklichen" Bayern wird, der das alles gewonnen hat......

Schönen Tach noch, Boris



"Lotterie ist die Steuer der Dummen"



Sorry leider doppelt..





der kluge Franzose, dem das zugeschrieben wird hat halb Europa verwüstet und nannte sich Napoleon Bonaparte. Unter seiner Herrschaft war übrigens das Glücksspiel - bis auf die Ausnahme im Palais Royal - verboten.

Gruß aus Wiesbaden,
Christoph Kornmayer



ich dachte wir haben hier ein fachwerk-forum?



Als passionierter "Nichtlottospieler" finde ich Eure Beiträge recht spaßig.



Hätt' ers erlaubt,



hätte die Kohle gereicht, um ganz Europa zu verwüsten!

B.



Jaja,



sich selbst zum Kaiser krönen aber für den Lottokönig hats nicht gereicht...napoleon eben...



Ich gewinne jede Woche...



...nämlich die 5 EUR, die ich nicht bei Lotto investiere.
Die sozialen Projekte, die durch die Lottoeinnahmen finanziert werden, finde ich trotzdem gut. Finde aber auch gut, dass dies Leute tun, die sonst nicht wissen, wohin mit dem Geld.