Steinzeugrohr trennen

03.06.2016 AltesDorf



Hallo zusammen,

ich weiß, dass die Frage nichts mit Fachwerk zu tun hat. Dennoch frage ich euch, weil ich hier immer fachlich gute Antworten erhalten habe :-)

Ich habe eine Grundleitung aus KG-Rohr, an die ein 4 Meter langes, einbetoniertes Steinzeugrohr, welches nur ca. 10 cm aus dem "Betonmantel" herausschaut, angeschlossen ist. Dort wiederum sind die Dachrinnen der Nordseite angeschlossen.

Da das Steinzeugrohr nicht ganz dicht ist ^^ möchte ich dieses schnellstmöglich ersetzen. Mein Plan ist nun das Steinzeugrohr zu "zertrümmern", das Übergangsstück zum KG-Rohr zu entfernen und dann neues Rohr zum Dachrinnen-Anschluss zu verlegen.

Ich habe leider nur sehr wenig Platz zum Arbeiten, weshalb die Benutzung einer Flex wahrscheinlich ausscheidet.

Würde es funktionieren, wenn ich das Steinzeugrohr mit Hammer und Meisel zertrümmer, oder würde dies das KG-Rohr auch in Mitleidenschaft ziehen?

Wie entferne ich am besten die 10 cm Steinzeugrohr, ohne dass das KG-Rohr zerstört wird, oder mir große Splitterstücke ins Kanalrohr fallen?

Ich würde mich über eure Antworten sehr freuen, da ich mich der Sache morgen früh annehmen muss. Bei der aktuellen Wetterlage ist es ja anders leider nicht möglich :-(

Vielen Dank im Voraus und viele Grüße
Markus



im Prinzip



n guter Plan.

bevor man das Rohr zerdrischt würde ich es 1 - 2 mal mit ner grossen Flex Längs einschneiden und die Spannung aus dem Rohr zu nehmen und dann erstmal ein Loch reinschlagen.
die Dachfläche natürlich vorher Provisorisch umleiten und alle benötigten KG rohre bereits da haben.
dann erst loslegen.

so ein Kanal ist nicht in solch drastischem Gefälle das Man die Rohrkrümel nicht aus dem Rohr suchen könnte also wird da auch kein grosses stück im Kanal verbleiben , die Dachfläche ist ja nicht dran also kommt auch kein Wasser (vermutlich)

gutes gelingen Flakes



Danke Flakes...



...für deinen Tipp.

Das alte Steinzeugrohr zu entfernen war nun wirklich kein Problem. Habe es mit einem Bohrhammer mit Spitzmeißel-Aufsatz probiert. Es funktionierte einwandfrei!

Das Schlimmste war jedoch das Adapterstück KG/Steinzeugrohr aus dem KG-Rohr zu entfernen. Nach einer Stunde roher Gewalt ;-) hat es dann endlich aufgegeben und ist mitsamt einem 15°-Bogen rausgekommen...

Den 15°-Bogen habe ich durch ein neues Modell ersetzt. Hatte mir heute sämtliche Bögen in doppelter Ausführung besorgt ;-)

Nun habe ich endlich alle alten Rohre entfernt und, nach 100-Liter-Sichtprüfung, einen dichten Kanalanschluss für die Dachrinnen.

Ich wünsche euch Allen ein schönes Rest-Wochenende mit hoffentlich gutem Wetter.

Viele Grüße
Markus