Steinwolle in Lehmdecke




Hallo,

ich möchte in meine Geschoßdecke Steinwolle als Dämmung(Schallschutz Schüttung) einbringen.
Es ist die Decke zwischen Ober- und Dachgeschoß. Das Dach ist komplett gedämmt und sowohl das Oder als auch das Dachgeschoß werden bewohnt. Die Steinwolle ist noch da und bezahlt. Alles andere würde recht teuer werden da ich ca. 6000l benötigen würde.
Das Problem wäre nur wenn die Steinwolle auf Grund von Feuchtigkeit zu schimmeln beginnt.
Könnte das passieren?
Es handelt sich um eine Hozbalkendecke mit Lehmwickeln. Auf die Balken sind Lagerhölzer geschraubt und mit Querbrettern stabilisiert. Der Boden hat ein Gefälle von 16cm was ich ausgeglichen habe. Die Zwischenräume müssen gefüllt werden.
Danke schon mal vorab.
Frank



Holzbalkendecke



Sind diese 16 Zentimeter innerhalb eines Raumes aufgetreten?



Holzbalkendecke [forum 273932]



Ja innerhalb eines Raumes. Wobei gesagt werden muß, dass das Dachgeschoß ein Raum ist. 50qm Fläche (Fußboden)

Wenn man eine Weile da gearbeitet hat, denkt man das Haus kippt um. :-)



Holzbalkendecke



Ich empfehle Ihnen über den Höhenausgleich nachzudenken und ihn z.B. raumweise zu staffeln wenn es zu einem Ausbau kommen sollte. So sind immer nur ein paar Zentimeter auszugleichen, zum Treppenhaus hin kann man sich mit Schwellen behelfen.
Je nach Nutzungsart der Räume kann man auch mit etwas Gefälle leben.
Ich würde das Zeug nicht verbauen, schon gar nicht lose. Dämmung brauchen Sie nicht, als Schallschutz taugt es nicht viel. Was mich wundert ist wie Sie an lose, ungebundene Mineralwolle kommen. So was wird seit Jahrzehnten nicht mehr eingesetzt.



Ihrer Situation entsprechend....



...würde ich mit folgenden M;aterialien arbeiten:
Höhenausgleichslösung mir der Schüttung von Cemwood und wenn es noch extremer zu beheben sein sollte, mit dem System von
Hufer Holztechnik.

https://www.youtube.com/watch?v=nVYsv2DWmd4



Boden schalldämmen



Der Boden ist ja offenbar schon nivelliert worden.

Das Ausfüllen des Hohlraumes reduziert bzw verhindert die Bildung eines Resonanzraumes und Trommeleffekte, wenn zB ein Dielenboden darüber verlegt wird.
Zellulose ist normalerweise am günstigsten, ca 250 € bei 6 m3,
du kannst es ja selber auflockern (zB mit Gartenhächler oä versuchen),
dann überhöht einbauen.
Zellulose ist aufgrund der Salze weitestgehend schimmelresistent.

Wenn die Mineralwolle derart naß würde hätten deine Lehmwickel allerdings auch ein Problem.

Andreas Teich