Alte Fachwerkscheune mit Ziegelsteinen sanieren. Mörtel kaum noch vorhanden

22.04.2010



Hallo,
wir haben uns im letzen Jahr ein Haus mit einer Fachwerkscheune gekauft. Nun möchten wir die Scheune sanieren, d.h. die Fugen zwischen den Ziegelsteinen auffüllen und auch ggf. die Balken erneuern. Die erste Frage: Kann man die Stellen, bei denen der Mörtel (ich denke es handelt sich um Lehmmörtel) zwischen den Ziegelsteinen der Mauer auffüllen? Teilweise sind die Steine schon komplett locker und man kann sie mit der Hand heraus nehmen. Bienen bzw. Wespen haben auch ziemliche Löcher in die Fugen "gefressen" Die ganze Scheune scheint an Stabilität zu verlieren. Teilweise sind ganze Mauerstücke sehr unstabil und scheinen zu kippen. Auf was müssen wir achten, auch im Bezug auf die HOlzbalken, die vom Mörtel ja nicht angegriffen werden sollen.
Herzlichen Dank!
Melanie



Mauerwerk



Falls Mauerbereiche anfangen zu kippen würde ich zunächst die Statik prüfen lassen.
Marode und alte Fugenmaterial bis zu 1,5 cm auskratzen..
Neuverfugung würde ich mit Luftkalkmörtel ausführen.

Mörtel ausreichend Feuchthalten bis zum abbinden.

LG.Peter Schneider





Hallo,

da scheint mir das herausnehmen der Gefache und sie neu auszumauern ratsamer zu sein.
In diesem Zuge kann auch die Fachwerkkonstruktion auf Schäden geprüft und gegebenenfalls repariert werden.

Grüße aus Schönebeck

[pubimg 19402]



Fachwerkscheune mit Ziegelsteinen sanieren



Hallo Melanie,
zum Bild: war gleich oder ähnlich wie bei euch.
Könnt Ihr anschauen, seit Juli 2008 fertig und ca. 7o km von euch entfernt in Gernsheim



Fachwerkscheune mit Ziegelsteinen sanieren



Hallo Melanie,
zum Bild: war gleich oder ähnlich wie bei euch.
Könnt Ihr anschauen, seit Juli 2008 fertig und ca. 7o km von euch entfernt in Gernsheim

Gruß
Mladen



Fachwerk mit Ziegelsteinen sanieren



Hallo, Hallo, Test, Test



Erinnerungen



werden wach!

Ich habe bei meinem Haus wochenlang die Ziegelgefache neu ausgefugt, den bröselnden Mörtel entfernt...

Wenn es sich nicht um ein wichtiges Denkmal handelt, oder die Gefache kulturhistorisch wertvoll sind ist der vorsichtige Ausbau der Steine und das neue Ausmauern mit Kalkmörtel und diesen Steinen effektiver und schadet dem Gebäude nicht. Man kann dann auch die bekannte Dreiecksleiste an der Gefach-Innenseite anbringen. Ja und Holzschäden werden auch besser sichtbar.


MfG

Paul



Danke



Ganz lieben Dank Euch allen! Wir werden nun zu erst die Statik prüfen lassen und dann erst einmal alles abstützen. Unter Denkmalschutz steht die Scheune nicht, aber erhalten möchten wir das Fachwerk auf alle Fälle. @Mladen ist eine gute Idee für einen Wochenend Ausflug.

Ich halte Euch auf dem Stand, was nun wie gemacht wird!
Liebe Grüße



sollen die Ziegel sichtbar bleiben?



Sonst mit Lehmziegeln neu ausmauern und mit Sumpfkalk verputzen.
Gunther