Weichgebrannte Ziegelsteine - woran erkennt man das?

07.10.2009



Aus dem Abriss der Scheune haben wir ein paar Paletten alte Ziegelsteine. Sie sind hell, großporig, nehmen Wasser auf und haben eine eher unregelmäßige, rauhe Oberfläche (ich sag mal ähnlich wie Ytong).

Ist das weichgebrannt? Kann ich das irgendwie testen?

Ich würde diese Ziegelsteine halt gerne verwenden um das Fachwerk der Westseite neu auszumauern und habe aus dem Forum soweit entnommen, dass weichgebrannte Ziegel dazu durchaus geeignet wären. Jetzt muss ich nur noch rausfinden ob meine Ziegel denn weichgebrannt sind.

Wer kann helfen?

Schönen Gruß

Andreas



Weichgebrannte Ziegelsteine



hell und großporig ist meistens weich. Wie sieht die Bruchkante aus ?
Zerfallen Sie leicht beim Schlag mit dem Maurerhammer ?
Dann ist das o.K.
Hartgebrannte können auch großporig sein, sind aber meistens dunkel und als Klinker bis zur Sinterung gebrannt.

Grüße



Weichgebrannte Ziegelsteine - woran erkennt man das?



Man kann die Ziegel recht leicht mit dem Maurerhammer zerschlagen. Tatsächlich sind mir eine ganze Reihe kaputtgegangen als ich den alten Mörtel abgeklopft habe.

Ich habe die Bruchkante gerade nicht vor Augen. Wie sollte sie denn aussehen bei weich/hart?

Grüße und Danke schon mal



Vollziegel



Da wäre die Klangprobe:
Einen Ziegel in die Hand nehmen (an der Schmalseite, nach unten hängen lassen)und mit dem Hammer anschlagen.
Klingt er dumpf und voll, dann ist das ein normal- bzw. "weich"gebrannter Vollziegel.
Klingt er hell,scharf, dann ist es ein Klinker bzw. Hartbrandziegel.
Die Ritzprobe:
Mit der Schneide des Maurerhammers ritzen.
Vollziegel ritzen sich leicht, es entsteht eine mm- tiefe Furche.
Klinker lassen sich kaum ritzen.
Der Scherben:
Vollziegel haben eine rauhe Bruchstruktur, die Bruchkante ist ausgefranst, die Kante lässt sich mit der Hand abbröseln.
Klinker haben eine messerscharfe, relativ glatte, harte Bruchkante.
Gewicht:
Ein Vollziegel wiegt etwa 3-3,5 kg, ein Klinker etwa 4 kg.

Viele Grüße



Wassertest



Hallo,

vielen Dank für die ausführlichen Antworten. Ich bin mir nun 99% sicher das es weichgebrannte Ziegel sind.

Ich habe noch den Tipp bekommen die Ziegel zu wiegen, übernacht in Wasser zu legen und dann noch mal zu wiegen. Weichgebrannte Ziegel würden dann eine deutliche Gewichtszunahme haben. Das teste ich heute noch und dann wird hoffentlich nächste Woche die alte Scheunenwand zukünftig meine Strassenfassade schmücken :)

Schönen Gruß aus der Südpfalz

Andreas



Weichgebrannt



ist kein genormter Begriff.Alte Ziegel sind in der Regel "weichgebrannt", d.h. bei niedrigen Temperaturen gebrannt, kapillar leitfähig und diffusionsfähig. Allerdings sind nicht alle diese Steine für den Aussenbereich geeignet. Früher wurde der Brand durchsortiert, die härter gebrannten für die Fassade, der Rest für den Innenbereich. Diese Steine verwittern im Aussenbereich sehr schnell und benötigen einen Putz.
MfG
dasMaurer



Putz auf Steine



Hallo Ulrich,

danke für den Hinweis. In der Tat habe ich beim "Wässer" über Nacht festgestellt, dass der eine Stein viel mehr Wasser aufgenommen hat als der Andere. Aber es kommt sowieso ein Kalkputz über die Steine - die Steine sichtbar zu lassen würde nicht zur regionalen Optik passen. Dazu bin ich zu weit im Süden gelandet :)

Gruß

Andreas