Kalksteine, Lehmsteine, Porotonsteine werden für die Ausmauerung verwendet

19.10.2003



Sind für die Ausmauerung Kalksteine besser geeignet (Wärme, Schall) als Lehmsteine? In meiner Nachbarschaft wird gerade ein Fachwerkhaus totalsaniert, alle Gefache wurden entfernt, so daß nur noch das Gerippe stand! Dort wird für die Ausmauerung aller Gefache roter Porotonstein verwendet! Man sagte mir, daß er auch bei dünnen Wänden sehr gut dämmt und man gute Erfahrungen damit gemacht hat! Stimmt das? Und ich dachte immer, die Steine sind zu hart und nehmen nicht genug Feuchtigkeit auf. Noch eine Frage zum richtigen Mörtel: Ich habe gelesen, daß man Kalkmörtel ohne Zement für die Ausmauerung verwenden soll. In Baustoffmärkten habe ich jedoch nur hydraulischen Kalk (in blauen Säcken) mit geringem Zementanteil, der als Mörtel und Putz verwendet werden kann gefunden. Wäre der geeignet? Vielen Dank im Voraus!



Kalk



Hi,
ich nehme immer dafür Weisskalkhydrat, sind Weisse Säcke mit blauer Schrift, ist glaub ich von Fiedler, darin ist keinerlei Zement.
Für die Ausmauerung vom gefache sollten kleinformatige Steine verwendet werden, da durch die vielen Fugen die Spannungen im Fachwerk besser aufgenommen werden. Ich habe meine Gefache mit Lehmsteinen ausgemauert, da Lehm auch die Holzkonstruktion schützt.

MfG
Fritz





Hallo, mauern Sie die Gefach bitte nicht mit Porotonsteinen aus, da diese Radioaktiv sind. Besser sind Lehmsteine. Wir haben einen Kalkmörtel zum Mauern und 100% naturreine Kalkputze und Kalkfarben. Holz, Lehm, Steine und Kalk gehören zusammen. Rufen Sie uns an: 08728/1313 oder 0170/9657378



Ausmauern



Für Ausfachungen ist Lehm das beste. Porosierte HLZ sind auch gut (mit Kalkmörtel wie bereits beschrieben). Eine Radioaktivität ist möglich, die
Exalationsrate ist jedoch gering. Porenziegel sind leicht: 700 kg/m³, der Lambda-Wert ist 0,30,
die Dampfdiffusionswiderstand ist mit 5-10 auch sehr Gut (d.h. Diffusionsoffen).
Als Vergleich Lehm: Rohdichte 650 bis 950 kg/m², Lambda von 0,18 bis 0,26; Dampfdiffusionswiderstand von 4 bis 8 liter.
m.f.g.



Kalksandstein oder Porenstein?



Vielen Dank für die hilfreichen Antworten!
Lehmziegel erscheinen mir eigentlich am natürlichsten, sind nur leider hier im Raum Lichtenau (Baden) nicht zu bekommen! Die weißen Kalksandsteine gibt es hier überall und die werde ich dann wohl nehmen müssen. Kalksandsteine sind wohl das selbe wie Kalksteine! Der Lambdawert (Wärmedämmung) von Porenziegeln 0,30 ist ja deutlich besser als von Lehm 0,18! Mit Porenziegel sind wohl die Bimssteine gemeint, die viele Luftblasen enthalten. Was für einen Lambdawert haben eigentlich Kalksteine bzw. Kalksandsteine. Entschuldigt, daß ich frage, aber es gibt so viele verschiedene Steine heutzutage...





Habe ich noch vergessen zu fragen: Was sind Porosierte HLZ? Mit HLZ sind wohl Hohllochziegel gemeint, also poroton, oder irre ich mich?.



HLZ



Guten Tag, ganz kurz:
HLZ heißt Hoch-Loch-Ziegel.
iese Ziegel haben hochkant durchgehende löcher, um den Wärmedämmwert zu verbessern. Heutzutage bekommt man fast nur noch HLZ, die gleichzeitig porosiert sind, um moch besser zu dämmen.
An Außenwänden sind Hochlochzigel zur Fachwerkausmauerung ungeeignet! Durch die Planmäßige Fuge zwischen Holz und Ausfachung gelangt Schlagregen in die Ausfachung, läuft in der Lochung herunter und sammelt sich auf den riegeln und schwellen unter der Ausfachung. Folge: starke Anfeuchtung fördert Pilzbefall.
Übrigens: Kalksandstein ist kein natürlicher Kalkstein sondern ein künstliches Produkt, dass aufgrund Zusammenstzung und Herstellung teilweise Ähnlichkeit mitPoren Beton und mit Beton hat. Zur Herstellung wird Brantkalk uns Sand gemischt, zu steinen gepresst und im Autoklaven unter Temperatur- und Druckerhöhung ausgehärtet.





kurze ergänzung:
kalksandsteine ist meiner meinung nach gänzlich ungeeignet: -feuchtigkeitsaufnahme relativ gering, kann zu schäden führen, weil dieser das holz "nicht entlasten" kann. -wärmedämmeigenschaften sehr ungünstig.
am schönsten wären natürlich lehmsteine, ich denke jeder baustoffhändler kann diese besorgen, oder aber ggf. porotonfachwerksteine (mit nut an einer seite für die leisten im gefach)
...es gibt sicher noch mehr meinungen, drum: weiterfragen
gruss: chr. bernard



Zwischenfrage - Porotonsteine, Frau Klepac



Zitat: '...bitte nicht mit Porotonsteinen aus, da diese Radioaktiv sind ... Wir haben einen Kalkmörtel zum Mauern und 100% naturreine Kalkputze ...'

20km von meinem Geburtsort ist ein Ziegelwerk. Wenn ich mich recht erinnere, steht auf den LKW auf 'Poroton - Werbung' drauf.
Die Ziegelsteine entstehen durch das Brennen von Tonerde, die hier im Tagebau gefördert wird.

Was ich nicht verstehe: warum sollen die Ziegel radioaktiv sein?
Ich selbst lebe auch noch obwohl ich als Kind ausgiebigst im Tondreck gespielt habe.
Eine Beimischung von radioaktiven Abfällen kann ich mir auch kaum vorstellen.
Nach meinem Verständnis wäre also die Radioaktivität weder höher noch niedriger, als wenn man sich dort auf die Wiese legt und ein Wurstbrot isst.

An Frau Klepac: Sind Ihre 100% naturreinen Baustoffe frei von natürlicher Radioaktivität?

Wenn ja, wie haben Sie das geschafft? Würden Sie Ihre Baustoffe dann noch als 'natürlich' bezeichnen?

Mit der Bitte um Aufklärung, Rainer



Lehm



HLZ kommen nicht in Frage. Im Gegensatz zu Leichtlehmsteinen sind diese nicht elastisch genug. Außerdem lassen sich diese besser ablängen und einpassen. Gerne bieten wir Ihnen diese mit dem passendem Mörtel auch mal unverbindlich an. Viele Grüße Gerd Meurer





An Herrn Rainer K: Weil Baustoffe, die im Hochofen, also bei sehr hoher Temperatur gebrannt werden radioaktiv werden und ausserdem entstehen die Poren der Porotonsteinen durch beimengen von brennbaren Stoffen z.B Styropor, Flugasche, Koks- und Braunkohlegruss usw. Die Vollziegel von früher wurden in geringerer Hitze gebrannt und natürlich mit Tonerde hergestellt. Natürlich kann man ein Neubau nicht mit Lehmsteinen mauern. Da ist es am Sinnvollsten, wenn man mit Ziegelsteinen mauert, da diese am ehesten noch einem Naturbaustoff nahekommt. Aber ich würde ein Fachwerk mit Lehm ausmauern. Einfach ein guter Rat. Natürliche Radioaktivität gibt es überrall. Aber nicht erzwungene, nur weil wir Menschen immer schnell, billig und noch natürlich alles haben wollen. Was unsere Baustoffe anbelangt, sind unsere Rohstoffe sehr gut auserlesen und unsere Baustoffe sind für Alergiker z.B. MCS kranke geeignet. Wir haben eine jahrzehnte lange Erfahrung mit natürlichen Baustoffen. Wo liegen die Erfahrungswerte bei modernen Baustoffen? Vielen, die nicht mehr weiter wussten konnten wir auf natürliche Art weiterhelfen. Diese Internetseite ist wirklich für viele nützlich, und wenn jemand was gutes sucht, dann sollte er hier dies finden. Wir klären die Leute auf. Was jeder damit macht ist ihm freigestellt. Wirklich naturreine Baustoffe gibt es heute kaum mehr!!!!!!!!



Fassungslos - War da jemand im Physikunterricht krank?



Hallo Frau Klepac. Sicher verkaufen Sie äußerst engagiert 'naturreine' Baustoffe. :-)
Offensichtlich haben Sie im Physikunterricht öfters einmal gefehlt. Ich mußte noch keine verbrannte Pizza in der Wiederaufarbeitungsanlage Wacksersdorf abgeben, auch nicht die Koksasche in meinem höllenmässig heißem Kohleofen.
Radioaktivität durch zu hohe Verbrennungstemperaturen ist so ziemlich der größte Stuß, den ich in meinem Leben bis jetzt gehört habe.
Bitte verbreiten Sie nicht weiter solchen Schwachsinn. Ich meine, jeden Tag steht ein Dummer auf, aber für dumm verkaufen muß man potentielle Kunden doch nicht.
Mit der Bitte um weiterbildung und Grüße, Rainer

PS: Die natürliche Radioaktivität im Fichtelgebirge ist in der Tat im Vergleich zum Bundesdurchschnitt gesehen, leicht erhöht. Dies beruht aber nicht auf den höllenmäßigen Öfen der Leute dort, sondern durch den natürlichen Anteil radioaktiver Isotope in Gestein und Erde. Ich kann Ihnen aber versichern, daß die Lebenserwartung der regionalen Bewohner nicht signifikat niedriger ist. :-) Eine einzige Röntgenuntersuchung beim Zahnarzt dürfte für Ihre Gesundheit kritischer sein als ein geschenktes Poroton-Massivhaus.



Warum



Warum sprechen wir in diesem Forum über die radioaktivität von HLZ? Ich beschäftige mich seit Jahren mit dem Bauen. Oft habe ich gehört das Bims eine natürliche relativ hohe radioaktivität nachgesagt wird aber HLZ??? Dieser Stein kommt aus viele Gründen nicht in Frage, aber sollten wir hier haupsächlich über die radioaktivität des Material diskutieren?? Grüße aus Koblenz Gerd Meurer



Was ist eigentlich besser Bimms oder Zigel und warum ?



Hallo zusammen !!

Was ist eigentlich besser Bimms oder Zigel und warum ?
Ich habe z.B. ziemlich viel gutes über Zigel gelesen.
Jetzt stehe ich echt auf dem Schlauch ;)

MfG

Ewald Borth