Lebenserwartung von Beton-Hohlblocksteinen ?

03.04.2009



Hallo,

wir haben einen alten Hof gekauft und u.a. ist dort ein großer Stall mit Beton Hohlblocksteinen gemauert.
diesen möchten wir gerne erhalten und das Dach neu decken, der Dachstuhl ist noch sehr gut.
Jedoch haben die Betonsteine schon einige Löcher (Vögel nisten drin) teilweise von Wasserschäden zerfressene Ecken oder vom Ammoniak.

gibt es eine Chance den Stall zu erhalten? den neubauen wäre recht kostspielig :-(
zersetzten sich die STeine weiter (auch wenn es von oben wieder dicht ist?) oder wird er uns in ein paar Jahren zusammenfallen - wie ist die Qualität dieser steine ?





Hallo,

die Qualität läßt sich, wie Sie sicher schon geahnt haben, nicht per Internet begutachten, sondern nur vor Ort.

Abgesehen von dieser Kleinigkeit: haben Sie den Restbau eigentlich schon einmal genauer angesehen, z.B. hinsichtlich
- Pilzen und Insektenfraß im Holz
- Verwendung von Teerölprodukten am Holz (riecht stechend)
- Asbestzement im Dach ?
- Freie Mineralfasern von vor 1990 (Kamilit ?)

Ganz allgemein gesagt, gibt es im Hinblick auf die Steine aber Reparaturmöglichkeiten:
- Verputz
- Steinaustausch
- Salzsanierung.

Eine nennenswerte Beschränkung der gebrauchstauglichkeit kenne ich nicht.

Grüße vom Niederrhein



Die salzbelasteten Steine



kann man mit einfachen Methoden entsalzen, dann halten sie - soweit einigermaßen frostgeschützt noch "ewig". Die Löcher kann man ausmörteln, auch ein Verputz wäre zumindest im schlagregenbelasteten Bereich wohlvon Vorteil.

Viel Erfolg!

Konrad Fischer



Entsalzung einfach?



Welche Methoden sind gemeint zur Entsalzung?

Die Wand immer wieder wässern und die Salze auf diese Weise herauswaschen ?