Stein, Sandstrahlen, Feuchtigkeit




Hallo,
wir haben ein altes Haus von 1781 und Teile der Gemäuer sind mit altem Feldbrandstein gemauert. Wir haben eine Querversiegelung von unten mit dem Reimer Material. Jetzt wollen wir die Außenwand reinigen und die schlechten Stellen beifügen. Die restliche Fuge ist sehr fest.
Jetzt haben wir zwei Aussagen erhalten:
1.) Sandstrahlen und ggf versiegeln
2.) unbedingt nicht Sandstrahlen, da dann der Stein kaputt geht und wir Feuchtigkeit im Stein und ggf später im Haus hätten....
Eine Probe Sandstrahlstelle sieht natürlich schön aus....aber Feuchtigkeit im Stein(Gefahr des Brechens bei Frost...und evt dann imm Haus(Schimmel) ???
Hat jemand qualifizierten Rat? Bitte
LG Tatiana



Fassadenbehandlung



Was bitte ist "Reimer Material" und was wurde damit gemacht?
Stellen Sie doch ein paar Fotos ein dann kann man darüber besser reden.





Oh Entschuldigung ich meinte von der Firma Remmers...
LG Tatiana



Abdichtung



Schön
WAS
für Material von Remmers war es denn und
WAS
wurde damit gemacht?



Sandstrahlen



Beim Sandstrahlen kann man vieles richtig und vieles falsch machen, haben wir gelernt.
Gerade Stein kann meist sehr gut gestrahlt werden, wenn man das Material anaylsiert, das richtige Strahlmittel und die richtige Korngröße und den richtigen Druck verwendet.
Fazit: Das mache ich nicht selbst. Das lasse ich machen.
Wir haben da einen sehr guten Betrieb im Rheinland gefunden, der sehr viel in der Altbau- und Gebäudesanierung arbeitet. Bei Interesse suche ich gern die Kontaktdaten raus.
Aktuell Strahlen wir einen Steinfußboden, innen, der zu seiner alten Pracht zurückgelangt (Probestein gestern bearbeitet) und sind begeistert.
Der Betrieb hat einen Probestein mitgenommen und daran analysiert, danach ging es flott und sieht perfekt aus.





Eine Adresse kann nie schaden! Danke schon einmal für die Hilfe!
Mfg Tatiana





http://www.firmenwissen.de/az/firmeneintrag/50321/5190970859/WILFRIED_MAIDHOF_SANDSTRAHLARBEITEN.html

Die Adresse und Telefon / Fax sind hier.