Sandstein reinigen?

29.02.2008



Hallo,
ich möchte mein Sandsteinhaus Bj.1901 außen reinigen und neu verfugen und habe ein paar Fragen:

- wie bekomme ich den Sandstein wieder richtig sauber?
- muss ich nach der Reinigung den Stein behandeln?



Sandsteinfassade.



Ganz einfach: waschen !
Den Dreck aus hundert Jahren KfZ-Abgasen und Industrieniederschlägen sollte man mit viel warmem Wasser mit Detergentienzusatz abwaschen. Ein Hochdruckreiniger mit ca. 60 Grad Temperatur (zum Fett lösen) und Chemikalientank leistet bei geringem Druck (bis 25 bar) gute Dienste.
Viele Fassadenreinigungsdienste sind darin erfahren.
Doch Vorsicht: Sie brauchen hierzu in der Regel eine Erlaubnis der Unteren Wasserbehörde.
Die Fassadenreinigung dient auch der Werterhaltung, weil Ablagerungen aus sauren Niederschlägen die Fassade leicht vergipsen lassen.
Inwieweit sie vorgeschädigt ist, kann man von hier aus nicht sagen. Möglicherweise wären ja auch Restaurierungsarbeiten angebracht.
Nach dem Gesamtbild richtet sich die Nachbehandlung. Dazu sollte man unbedingt einen Steinmetzen vor Ort befragen.
Ich persönlich neige zu der Ansicht, daß Sandstein ein Naturprodukt ist, daß keine Chemikalien braucht.
Bei hochrangigen Denkmälern mag das anders aussehen.

Grüße vom Niederrhein



Noch ein wenig mehr Vorsicht bitte!



Das gehört in die Hände eines Fachbetriebes mit Erfahrung bei Sandstein. Lassen Sie sich da nicht die Taschen füllen, schauen Sie Referenzobjekte an.

Sandstein kann mit dem Kärcher auch schnell und effektiv zerstört werden.

Manche Betriebe bieten auch ein Überschleifen der Flächen an - was recht bedenklich wäre.

Der Dreck ist das Eine. Im Laufe der Jahre wandern aber auch Inhaltsstoffe aus dem Stein an die Oberfläche und verfestigen diese. Diese Schutzschicht sollte erhalten bleiben.

Grüße

Thomas