Sandsteinlaibungen ausbessern

06.08.2008



Hallo,

wie kann man Sandsteinlaibungen flicken?

Vorbesitzer haben in unserem Haus Aussenrolläden montieren lassen. Dafür wurde in der Laibung Platz für den Rolladenantrieb ausgestemmt. Diese Öffnung würden wir gerne wieder schliessen.

Der Sandstein ist rötlich und überall mit einer dunkel-altrosa-Farbe überstrichen. Von daher muss nicht unbedingt Sandstein eingesetzt, sondern der richtige "Mörtel" verwendet werden - farblich kann die ganze Laibung wieder gleichmässig gestrichen werden. Was verwendet man dort? Trass-Kalk-Zement?



Reparatur Sandsteinlaibung



Die Steinmetze reparieren mit paßgenau zugeschnittenen Stücken, warum wollen Sie das eigentlich nicht ?

Für noch kleinere Schäden oder für Profilierungen gibt es Steinersatzmörtel, z.B. bei Sakret. Sie können aber auch selber Epoxidharz mit dem passenden Steinmehl strecken, bis die Konsistenz stimmt, Härter nach Anweisung zugeben und einspachteln. Gefahrstoffhinweise bitte beachten und Handschuhe benutzen !

Grüße



pass- und massgenau



Hallo Dietmar,

besten Dank fuer den Kommentar.

Natuerlich koenne man es sicher auch professionell ausbessern. Was ich aber als Oeffnung sehe, ist nicht sauber ausgebohrt, sondern recht ungleichmaessig ausgestemmt. Machte ja nichts, das sah ja keiner, das war ja alles vom Rolladen verdeckt...

Damit hier ein passgenaues Stueck eingesetzt werden kann, muss vermutlich von der noch vorhandenen Substanz noch mehr entfernt werden.

Da die Sandstein-Umrandung ohnehin uebermalt ist, sehe ich keine Notwendigkeit fuer eine perfekte Ausbesserung mit gleichem Material. Diese wuerde ich lieber auf eine Zukunft verschieben, wo man den Stein tatsaechlich wieder sehen wollte - und dann sollte von der Altsubstanz besser noch moeglichst viel vorhanden sein, wie auch der Farbton insgesamt bestimmbar sein. Ich will also lieber ein Fuellmaterial verwenden, das der Originalsubstanz moeglichst wenig schadet und das selbst im Idealfall auch wieder entfernt werden kann, falls das angesagt waere.

Epoxid-Harz erscheint mir subjektiv erst mal unsympathisch. Vermutlich gibt es da geeignete Varianten - aber es ist ein gaenzlich anderes Material als der alte Stein.

Als Steinersatzmasse fand ich hier bereits Hinweise auf Mineros. Sakret kenne ich noch nicht, werde ich mir aber gerne ansehen.

Meine Frage bezieht sich eher darauf, ob passendes Material auch vor Ort beziehbar ist (Trasszement, Weisskalkhydrat usw.), denn deratige Ausbesserungen koennen immer wieder einmal anstehen, wo ich nicht immer Kleinmengen (ca. je 1 Liter) bestellen moechte.