Wer versichert leerstehendes Fachwerkhaus

03.12.2010



Hallo Leute,

wir haben folgendes Problem:
Wir finden keine Versicherungsgesellschaft die unser leerstehendes, unter Denkmalschutz stehendes Fachwerkhaus zum echten Wert feuer- und sturmversichert. Feuer ja - zum Wert der Entsorgung, Sturm nein, da unbewohnt.

Wir sind doch bestimmt nicht die einzigen, die vor solch einem Problem stehen. Kann jemand einen Tipp geben?

Vielen Dank für eure Hilfe!

Gruß
Jens



vielleicht



ist es nur eine Frage der Definition, nenne es doch unbewohntes Nebengebäude, Scheuen oder ähnlich, da wird es vielleicht nicht mal so teuer.... Und anzünden willst Du es doch nicht, weil Du so auf den "echten" Wert bestehst.



Danke



für deine Antwort, Olaf.

So leicht ist es leider nicht. Ein unbewohntes Nebengebäude setzt ein bewohntes Hauptgebäude voraus.

Es ist auch für die Versicherungen nicht wichtig, daß das Feuerwehrhaus direkt auf dem Nebengrundstück steht.

Und der "echte" Wert wird von mir als Besitzer auch ganz anders eingeschätzt als von den Versicherungen. Ein altes, aber intaktes Fachwerkgerüst ist aus Versicherungssicht " nichts wert".

Es gibt mittlerweile auch ein Versicherungsangebot für über 400€ Jahresprämie!

Na wir suchen einfach noch ein bisschen weiter!

Gruß
Jens



das



mit bewohnten Hauptgebäude ist deren Erfindung. Es gibt genug Scheunen, die "allein" am Feld stehen und der Bauernhof ist weiter weg. Von einem bewohnten Gebäude geht doch mehr Gefahr aus als unbewohnt, da dort keine Heitquellen und kein Elt ist.
Also Weitersuchen und den Versicherungen nicht alles erzählen!