Sparren 10/13 in Ordnung?

01.04.2008



Hallo liebe Gemeinde,

ich bin mir bewusst, dass Fragen der Statik betreffend nicht ohne weiteres in einem Forum geklärt werden können und ein Statiker beauftragt werden muss.

Dennoch würde ich gerne eure Erfahrungswerte kennen lernen.

Gegeben ist:

- Abstand Fußpfette bis Mittelpfette 2,5 Meter.
- Sparrenabstand 95cm
- Sparrendimension 10/13 (eher sogar 13/11)
- Holzschalung
- Dachdeckung Biberschwanz ~62kg/m²

Welche Dachaufbauten habt Ihr, bzw. scheint der obige genannte Aufbau bereits bis auf letzte ausgereizt oder sind hier noch einige Reserven vorhanden? Wenn ja, wie hoch würdet Ihr diese einschätzen?

Würde mich über eure Meinungen freuen und keine Angst, werde vor einer Aktion natürlich sachkundigen Statiker vorort holen - möchte nur den gegenwärtigen Zustand einschätzen können.

Vielen Dank!
Heri





Sparren sind nicht das einzige Bauteil: Viel kritischer sind aller Erfahrung nach die Mittelpfetten. Ich würde mal nach
Vorschäden und übermäßigen Verformungen schauen.
Sparren 10/13 in großem Abstand reichen allerdings nicht für zusätzliche Lasten, schon die jetzigen Wind- und Schneelasten sind ein Problem.
Ein Statiker oder Architekt / oder beide, werden Ihnen sicher einen geeigneten Vorschlag für die Verstärkung des Daches machen können.

Grüße vom Niederrhein