Sanierung Fachwerk und Ausfachungen

11.03.2008



Guten Tag,

im Gewölbekeller unseres Fachwerks wurde Hauschwamm festegestellt. Dieser wurde durch eine Fachfirma beseitigt.

Beim Abstemmen des Putzes wurde ersichtlich, dass die Ausfachungen nicht aus Lehm, sondern aus irgendwelchen Ziegeln (grau, grobe, löchrige Struktur) bestehen, die mit einem okerfarbenen Putz zusammengehalten werden.
Hier ist die Frage, on man diese Ausafachungen durch Lehm ersetzen sollte, oder ob diese Ausfachungen so o.k. sind.

Da der Schwamm auch schon auf der Fachwerkschwelle haftete, wurde diese vorsorglich ausgetauscht. Allerdings nicht gegen eine neue Holzschwelle, sondern gegen 2 Reihen (Zement?)Ziegel unter die eine Pappe als Feuchteschutz angebracht wurde.
Hier bin ich mir unsicher, ob dies auf Dauer eine sinnvolle Konstruktion ist, oder ob man nicht besser eine neue Holzschwelle einbauen sollte. Das Haus sollte ja möglichst lange erhalten und sanierungsfrei bleiben.
Die Schwelle bzw. jetzt die Ziegelreihen liegen ca. 50 cm über dem Boden auf den Sockelsteinen.



Schwelle durch Steine ersetzen



...kann in statischer Hinsicht bedenklich sein, weil die Schwelle Teil des Gesamtsystems ist. Lassen Sie die Sache mal von einem Statiker inspizieren.

Grüße vom Niederrhein



Schwellenaustausch vom Statiker erdacht



Vielen Dank für die schnelle Antwort.

Den Ersatz der Schwelle durch Ziegel hat sich ein Statiker ausgedacht. Wegen der Statik mache ich mir also nur geringfügig Sorgen (auch wenn die Ziegelreihen wirklich schlecht mit extrem viel Zementpampe gesetzt wurden und die bestehenden vertikalen Holzbalken jetzt vermutlich nur durch die Ausfachungen gehalten werden. Aber der Statiker wird schon wissen, was er da macht).
Was mich viel mehr beunruhigt, ist die Verwendung der Materialien, da ich immer wieder gelesen habe, dass es bei Verwendung der falschen Materialien zu Folgeschäden am Fachwerk (Holz) kommt... und das würde ja dann bedeuten man müsste nach und nach alle Balken erneuern...
Darf man Schwelle und Balken also einfach durch andere Materialien ersetzen?

Viele Grüße





Im Prinzip: nein, aber wenn Ihr Statiker keine zugfesten verbindungen zu einbindenden Hölzern gefunden ist, dann wird das schon in Ordnung sein, schließlich haftet er dafür.
Eine fachwerktypische Konstruktion ist es nicht.

Grüße vom Niederrhein



Sanierung Fachwerk



Ich hoffe, Sie haben das, was Ihr Statiker empfohlen hat, schriftlich von ihm, auch die Sanierungsentscheidung zum Hausschwamm.

Viele Grüße



Bei diesen



von einem Statiker empfohlenen Maßnahmen sträuben sich mir die Nackenhaare!
Hat er überhaupt Erfahrung mit Fachwerkhäusern?
Die Aussage:
"Aber der Statiker wird schon wissen, was er da macht"
ist aber sehr blauäugig!


Gruß aus Dortmund
Harald Vidrik



Statiker hin oder her!!



@ Georg @ Harald
Dieser bauchschmerzenden Antwort stimme ich voll mit zu!!!

Ist doch wie mit einem Holzkasten.
Wenn ich eine Seite entferne, dann wird er "schwabbelig"!
Und so ist das auch mit Ihrem Gebäude zu betrachten.
Wenn die untere statische Konstruktion verändert wird, verändert sich automatisch auch das Gesamtverhalten Ihres noch bestehenden Gebäudes.
Der untere Rähm hatte bisher die Aufgabe, die senkrechten Ständer in sich zu fassen und zu halten. Und nun ist er weg!!
Jetzt stehen die Ständer einzeln auf der beschissenen "Zement-Ziegel-Schei..."!
Die Gefache halten das ganze leider nicht zusammen, denn die Ausfachen sind stets nur Füllmaterial.

Rücken Sie Ihrem Statiker und der Baufirma mit Pauken und Trompeten auf die Bude und machen Rabbatz ohne Ende.
Die Plattformfachleute stehen hinter Ihnen.

Haareraufende Grüße

Udo





Hallo Elisa

klingt etwas gruselig, kannst Du ein paar Bilder einstellen?

Gruß aus Wiesbaden,

Christoph Kornmayer



Gruselig trifft es für mich auch...



...wo stehen denn die Pfosten jetzt auf und wie sind sie gefangen? Womöglich mit den alten Zapfen im neuen Mörtel? Ich gehör ja zu denen, die nicht vor allem zurück schrecken, aber das hört sich wirklicht etwas abenteuerlich an. Ich schließe mich Christoph an und würde gerne Bilder sehen.

Gruß Patrick.

P.S.: Wenn schon nicht nach alter Art mit Zapfen und so, warum dann nicht wenigstens neues Holz?





Ein Physiklehrer hat mir mal gesagt das kalte Luft nach oben steigt,deshalb sind in den Flugzeugen auch keine Griffe an den Fenstern!!!!

Also,Lehrer,Statiker,Biologe,Dachdecker hin oder her

Nur weil man nen Meistertitel hat ist man noch lange nicht gut!!!



Das Haus...



...wurde angehoben,oder???