RISSE im Holzhaus



RISSE im Holzhaus

Hallo,

mir ist vor kurzem aufgefallen das sich an mehreren stellen im haus risse in fensterfaschen, tuerrahmen und an deckenraendern bilden. Hat jemand eine ahnung was der grund dafuer sein koennte? die Fenster sind aus 2006 die tuerrahmen aelter und die decken viel aelter. die durchschnittliche Luftfeuchtigkeit betraegt 20% ich hab weder Feuchte stellen im Dachboden noch im keller. Das haus steht teilweise auf einem 1,2m dicken Granitkeller bzw. auf 0,7m dicken betongwaenden. ist es moeglich das auf grund der waermepumpe das haus austrocknet oder das ich Feuchtigkeit in der Konstruktion habe. ich wuerde mich ueber antworten wirklich freuen weil ich am verzweifeln bin da ich das gefuehl habe das sich das ganze haus bewegt. oder ist das alles normal und ich reagiere einfach nur ueber steht ja schliesslich schon seit 111 jahren.

MfG Christian





Hallo Christian,

Dein Haus trocknet aus und daher bilden sich die Risse. 20% rel. Luftfeuchtigkeit sind viel zu wenig!

MfG



trocknet aus



Danke erstmal, aber jetzt auf einmal? die relative Luftfeuchte duerfte sich eigentlich nicht doll geaendert haben da vorher elektrisch geheizt wurde


mfg





Soviel ich weiß ist genau das ein großes Problem von Luft/Luft Wärmepumpen! Mehr kann ich Dir dazu aber auch nicht sagen, ist weniger mein Gebiet.



Also,



20% ist wirklich zu wenig nicht nur für das Haus sondern auch für die Luftröhre!

Was hat sich im Haus geändert? Die Statik durch die schweren Fester?
Welche Wärmepumpe liegt vor, und seit wann?

Grüße Gerd



Also,



20% ist wirklich zu wenig nicht nur für das Haus sondern auch für die Luftröhre!

Was hat sich im Haus geändert? Die Statik durch die schweren Fester?
Welche Wärmepumpe liegt vor, und seit wann?

Grüße Gerd



statik



hallo gerd,

die Statik duerfte sich nicht geaendert haben da die Fenster nur gewechselt wurden. geaendert hat sich sonst nichts, die waermepumpe wurde im januar installiert ist eine kirigamine von mitsubishi 6,3kw luft/luft.

mfg

Christian



zusatz



es ist ein blockbohlen haus nachisoliert und die Fenster wurden 2006 gewechselt





Es liegt meiner Meinung nach zu 99,99% an der Luft/Luft Wärmepumpe. Wegen dieser Problematik haben die Geräte eigentlich nicht erst seit neuestem die Möglichkeit eine Wohnraumbefeuchtung einzuregulieren. Wie das mit der Mitsubishi ausschaut, habe ich keine Ahnung. Die geräte entziehen der Luft ständig Feuchtigkeit und wenn keine Luftfeuchtigkeit nachgeführt wird, dann muss es zwangsläufig zu Problemen kommen. Habt ihr bei 20% denn noch keine Probleme mit zu trockener Haut oder Atemwegsprobleme/ständig verstopfte Nasen etc.?

Wenn Ihr nichts dagegen unternehmt, wird das fröhliche einreißen wohl weiter gehen!



Es ist



nun mal Holz und Holz arbeitet.Immer.