Statik-Nachweis für originalgetreuen Wiederaufbau

14.04.2015 Rosengoldmarie



Auf meine letze Frage vom 19.02. habe ich dir korrekte Antwort erhalten, dass es auch bei originalgetreuem Wiederaufbau eine Statik-Berechnung braucht.

Ich habe also das baubegleitende Archetekturbüro gebeten, eine Statik für den Wiederaufbau des Fachwerkgebäudes anfertigen zu lassen. Heute kam das Ergebnis: Mit Ringanker, Kopfschale mit aufgeschweißten Schlaufen usw. usf.

Ich hatte übrigens die Info von Will Pickartz weitergegeben, dass es inzwischen Statiker gibt, die auch Fachwerkverbindungen der traditionellen Art (Holznägel) rechnen können.

Da ich mich nicht darauf einlassen wollte, die Beton- und Eisenteile einfach zu verkleiden, wurde mir vorgeschlagen, die Statik so beim Bauamt einzureichen und dann so zu bauen, wie es die Zimmerleute am Bau intuitiv und tradtionell machen würden. Es würde sowieso keiner kontrollieren, ob wir uns an die Statik gehalten haben. Aber das ist mir zu heiß: da steht drin, wir sollen eine Ringanker bauen und wir haben dann aber keinen.

Was sollen wir machen??



Statik



Am besten Sie suchen einen anderen Planer/Statiker oder Ihr jetziges Büro soll ihre Statiksoftware nachrüsten.



Statik [forum 236516]



Das ist ja schon mal ein guter Hinweis, dass es dafür Statiksoftware gibt. Wir haben für die bisherige (unnütze) Statik knapp 400 Euro in Rechnung gestellt bekommen. Die müssen wir wohl bezahlen, es sei denn, der jetzige Statiker lässt sich darauf ein, eine Statik neu und nur auf Fachwerkbau beruhend zu erstellen und verrechnet uns die alte Rechnung.
Mit wieviel müssen wir in etwa rechnen für eine neue Statik? Es handelt sich um ein einfaches Stallgebäude, was auch zukünftig nur zu Abstellzwecken genutzt wird. Die Fläche beträgt: 26m x 4,80m)