Ziegelgefache entfernen?? Keine Schäden am Holz.




Hallo, wir sanieren ein c.a. 100 Jahre altes Fachwerkhaus und wollen im oberen Geschoss mit Stampflehm dämmen. Jetzt ist die Frage, sollen die alten Ziegel aus dem Gefache entfernt werden und alles komplett mit Lehm ausgestampft werden? Oder sollten wir die Ziegel drin lassen, das spart viel Arbeit und Kosten, Schäden am Holz sind nicht vorhanden, und bei der Dämmung dürften die Ziegel auch keinen negativen Effekt haben.



Stampflehm als Dämmung



ist sehr voluminös, wenn es etwas bringen soll. Aber wenn Sie die Ziegel entfernen, machen Sie es richtig aufwendig: Den Stampflehm bekommt man nur mit grossem Aufwand in die Fächerabschlüsse gestopft und es wird nie richtig dicht. Besser ist es, eine geschlossene Dämmschicht hinter die Wand zu erstellen, z.b. mit Schilfmatten. Das zur Innendämmung bei Aussenwänden noch mehr zu beachten ist, ist im Forum ja ausführlich besprochen.





Hallo,

wenn Sie mich davon überzeugen, daß
a) Stampflehm einen brauchbaren Wärmeleitrechenwert hat
b) die entstehenden Lasten zuverlässig abgeleitet werden
c) der Arbeitsaufwand vertretbar ist

dann schließe ich mich meinem Vorschreiber an.

Sollte das nicht der Fall sein, empfehle ich eine leichte Innendämmung, z.B. mit 4 cm Holzweichfaserplatten im Lehmbett, zusätzlich verdübelt.

Grüße vom Niederrhein



Gefache



Ok wir haben unten eine 40er Ziegelwand welche die Lasten abfängt. Der Stamplehm ist eine spezielle Mischung mit Blähglasgranulat und soll super dämmen. Im Zweifelsfall machen wir die Wand etwas dicker.



Wenn Sie mehr über eine solche Konstruktion



wissen möchten, fragen Sie einfach unser Forumsmitglied

LehmHandWerk Udo Mühle / Jens Jannasch
LehmHandWerk
Büro: Straße der Jugend 3
02736 Oppach
Tel.: (03 5 87 2) 3 94 61; (03 59 36) 4 53 98
Fax : (03 58 72) 3 97 38; (03 59 36) 4 53 99
eMail: info@lehmhandwerk.de

der hat ein ähnliches Projekt bei uns hier unten schon mal realisiert.

Grüsse Thomas