Alter Stall in Werkstatt umwandeln

07.02.2010



und schon wieder eine frage ;o)

wir haben einen tollen alten Stall direckt an unserem Haus angebaut. Auch aus Ziegel gemauert wie das ganze Haus und er hat auch noch eine halb Etage darauf wo wir zur Zeit Baumaterial lagern. Unser Haus ist super klein und wir möchten gerne vorerst eine richtig gute Werkstatt daraus machen und eventuell in ein paar Jahren eine Rentner Wohnung für meine Mutter. Frage, was machen wir mit dem Boden? muß oder besser sollte der ausgehoben werden? wenn ja wie tief? und hat jemand Erfahrung mit Calziumselicat Platten? mir hat im Rahmen einer TV Doko Fr. Dr Binkenstein geraten diese Platten für die Wände zu verwenden.



wenn



Ihr über den Sinn von Arbeiten am Fußboden etwas wissen wollt, so müsstet Ihr schon den Zustand beschreiben und zuvor mal selber eine Voruntersuchung (Probeschachtung) vornehmen. Für eine Werkstatt (was kommt rein, Werkbank oder Abrichte ?), reicht eigentlich ein Betonboden (etwa 10-15 cm, einfache Stahlmatten, auf Folie, dies auf einer Frostschutzschicht/Kiesschicht von etwa 20-25 cm eingebaut.
Wenn später ein weiterer Fußboden aufgebaut werden soll, sollte jetzt schon dessen geplanter Aufbau in etwa feststehen, um dann mit der Höhe nicht zu hoch zu kommen.Außerdem die Schleusen und Wasseranschlüsse (Leerrohre) für später nicht vergessen !!! Also erst mal nachdenken und selber forschen, dann fragen !



Werkstatt



Wozu eine teure Innendämmung, wenn hier problemlos mit einer Außendämmung gearbeitet werden kann?
Also, ehe Ihr etwas anfangt, sollte ein Konzept für die zukünftige Nutzung her.
Damit die z.B. Grundleitungen eben nicht vergessen werden.
Egon Olsen hatte auch immer einen Plan.

Viele Grüße



Alter Stall



Ich könnte mir vorstellen, dass einem die Backsteinoptik etwas wert ist. Dann mauß man eben zur Innendämmung greifen, sonst ist natürlich aus rein bauphysikalischen und auch aus wirtschaftlichen Gründen die Außendämmung vorzuziehen.
CaSi Innendämmung ist o.K und teuer, bringt in 5 cm Dicke aber eben nur die Hälfte einer 10 cm-Außendämmung.
Der Fußboden: wie sieht erdenn aus ?

Grüße vom Niederrhein





die Calzium Selicat Platten dachte ich sind wegen der Fekalien die die Mauern angegriffen haben?! Dämmung soll auf jeden fall von Außen dran das machen wir im nächsten Jahr mit dem Haus zusammen. Ich dachte man muß immer 1 Meter oder ähnlich ausheben wenn es mal ein Stall war daher meine Frage wegen dem Boden.





Hallo,

Die Salze können natürlich ein Argument sein, denen könnte man aber z.B. auch über eine innen vorgemauerte Schale entgegen wirken.
Wie sehen denn die Wände von innen aus und was für Getier wurde in dem Stall gehalten?

Grüße aus Schönebeck





Laut Baugutachterin sehen die Wände schlimm aus. Ich stelle ein Bild ein. Uns ist gesagt worden es sei ein Schweinestall gewesen aber die Nachbarn meinten es stand eine Kuh und ein Pferd darin, was jetzt genau stimmt weis ich leider auch nicht.





Hallo,

da braucht man sicher nicht messen um zu wissen das erhöhte Nitrat Belastung vorliegt.
Nitrate gehen bei einer rel. LF von ca. 50 % in Lösung. Das heißt, das das Wechselspiel zwischen auskristallisieren und in Lösung gehen der Salze unter normalen Wohnbedingungen statt findet. Sollte in sofern logisch sein da wie ja mal mehr, mal weniger LF 50 % haben.
Hier empfehle ich eine Vorsatzschale aus 11,5er Poroton zu setzen und den Hohlraum zwischen Poroton- und Bruchseinwand mit Kalkmörtel zu verfüllen.


Grüße aus Schönebeck