Stall ausbauen als Schlaffzimmer

31.03.2013 Onyendu



Hallo Lieber mitglieder, wir haben uns ein altes Haus gekauft, nebendran ist eine alte Fachwerkscheune mit Kuh- und Schweinestall. Dort wollten wir jetz unseren Schlafzimmer reinbauen, zwei wände davon sind aus Bruchsteinen, eine davon grenzt an unser Wohnhaus. Unter dem Stall ist ein Gewölbekeller. Der Stall ist seit 40 Jahren leer, wir machen uns Gedanken wegen Amoniak. Die Wände sind zwar trocken und riechen nicht nach Amoniak, aber der Putz bröckelt ab. Kann mir Jemand bitte einen Rat geben, wie wir vorgehen können, wie wir den Amoniak bekämpfen können, damit nicht später in unserem Schlaffzimmer Probleme entstehen und der Amoniak sich wieder durchschlägt. Wir bedanke uns voraus für alle hilfereichen Tipps.



Innendämmung



Unabhängig von der Frage der Flächennutzung/Grundrissaufteilung kann man so etwas mit einer Innenabdichtung in Kombination mit einer Innendämmung lösen.
Innenabdichtung:
Versalzenen Putz runter,
Wände abkehren,
Fehlstellen/Fugen mit Zementputz ausbessern,
Verkieselungssperre frisch in frisch auftragen,
frisch in frisch 2-3 Aufträge mineralische Dichtschlämme auftragen.
Innendämmung:
Nach ca. 3 Wochen Innendämmungssystem Udi IN RECO von Unger Diffutherm montieren, verputzen.
Klingt einfach, ist es aber nicht.
Anschlußdetails wie Fenster, Fensterbänke, Übergänge zur Decke, zu Innenwänden, Deckenaufbau, Fußbodenaufbau müssen beachtet und gelöst werden. Die Außenwand darf nicht von Schlagregen belastet bzw. durchfeuchtet werden, also Außenputz, Sockelputz, Dach usw. muß in Ordnung sein.
Sie sollten sich zuerst um ein stimmiges Sanierungskonzept bemühen ehe Sie sich mit solchen technischen Detaillösungen befassen. Das beginnt mit einer rationellen Flächennutzung, einem energetischen Konzept inklusive Heizung/Lüftung bis hin zum Bauablauf usw.

Viele Grüße



Noch eine Anmerkung:



Ihr Problem ist wohl nicht nur Ammoniak, das ist ein Gas und stinkt.

Vorallem werden Salze (Nitrate) in der Mauer sein. Das wären dann die weißen Kristalle, die Sie auf der Mauer finden.

Den Stallgeruch bekommt man schlecht weg. Da Lehm Gerüche binden kann, wäre vielleicht dem Lehmputz der Vorzug zu geben. Und im übrigen stimme ich Georg zu.

Grüße

Thomas



Stall ausbauen als Schlafzimmer



Machen sie sich keine Sorgen, sie werden davon nichts finden.
Ammonium wird in der Leber zu ungiftigen Harnstoff umgewandelt, wenn überhaupt war ja nur der Boden betroffen und der wurde ausgemistet.
Ammonniak ist wasserlöslich, wenn sie Bedenken haben reinigen sie mit Wasser -das wars!

Viel Erfolg



Was ist...



...denn das für eine Krüppelchemie?

Ammonium (NH/4)gibt es pur gar nicht; das ist ein Ion. Es kommt also nur in Verbindungen vor, zum Beispiel als Ammoniumnitrat. Und als solches rieselt es weißkristallin von den Wänden salzbelasteter Ställe. Es verschwindet keinesfalls mit Aus- oder Überbau des alten Stallbodens.

Ammoniak (NH/3) hingegen ist ein stechend riechendes Gas, das können Sie nicht mit Wasser aufwischen, lieber Stonewall.

Im Baumarkt taucht das in Wasser gelöst als Salmiakgeist auf (NH/4 OH).

Grüße

Thomas





Hallo,

ich würde eine einfache Lüftung einbauen, z.B. einen Ventilator von aereco, 80 m³ Luftleistung, und zwei Außenzuluftelemente einbauen: www.aereco.de

Der Vorteil gegenüber einem klassischen Badlüfter ist die Tatsache, dass er dauernd läuft, aber nur so viel wie nötig und dabei Strom spart.

Grüße