Stakendecke durch Holzbalkendecke ersetzen

17.06.2014 Anita



Hallo,
ich habe ein ca. 200 J. altes Fachwerkhaus (Fachwerk nur an den Innenwänden). An den Außenwänden wurde das Fachwerk durch Mauerwerk ersetzt. Die Decken sind Holzstakendecken, die an vielen Stellen kaputt sind (Mäuselöcher, fehlender Lehmputz). Nachdem ich an einigen Stellen bereits die Staken und den Lehm entfernt habe (um Balken austauschen zu lassen), habe ich festgestellt, dass von ca. 20 Staken nur etwa 3 noch in Ordnung waren. Die Staken waren teilweise nur noch als braunrote Brösel vorhanden. Kann man aus einer Holzstakendecke eine Holzbalkendecke machen? Oder hat das statische Auswirkungen? Ich würde die Zwischenräume mit Holzweichfasermatte füllen? Da bei der Dachsanierung nun auch noch Schädlingsbefall entdeckt wurde, habe ich die Befürchtung, dass der Rest der Decken auch nicht besser ist.



Befürchtungen helfen keinem



Hallo,
entschuldigen Sie, wenn ich mit der Tür ins haus falle. Bei dem Alter sind meistens die Holzbalken befallen. Prüfen wie tief der Befall eingedrungen ist und welche Balken es betrifft. Da früher die Balken über eine Faustregel bemessen wurden sind sie oft wesentlich dicker als notwendig. hinzu kommt das sie die größte Beanspruchung (auf Biegung) in der Mitte haben. In der Regel sind die Balken immer an den Enden am stärksten befallen, also man muß nicht alles raus nehmen. Es ist nach der Beschreibung aber sicherlich günstig den Lehmschlag zu entfernen. Die einfachste Methode ist beidseitig Dachlatten anschlagen und einen Fehlboden einzulegen. Kostengünstig ist dann, aber nicht immer ratsam, z. B. zwischen beheizten und unbeheizten Räumen Rieseschutz, also Ölpapier und darauf teilweise mit dem alten Lehm, eine Lehm-Sandmischung aufbringen. Holzweichfaserplatten sind eine Möglichkeit für die Trennung zwischen Warm- und Kalträumen. Da muß aber dann eine Dampfbremse drunter. Die Steifigkeit der Decke wird nicht durch die Staken oder den Einschub erzielt, sondern durch die Dielung.
Mit freundlichem Gruß
M. Schmidt



Ölpapier????



Vorsicht mit diesem Material!
Wenn Rieselschutz, dann dichtte geovliese am besten und balkenüberspannend oder auch Rieselschutzpapiere verwenden.
Vlies ist aber strapazierfähiger und preiswerter!



Beispiel



...noch etwas dazu



noch was



Lösung