Stahlstreifen in Kellerdecke

09.05.2011



Hallo Community-Mitglieder, ich erwäge ein Haus zu kaufen. Es wurde von 1987-1989 in der DDR errichtet. Im Fundament der Kellerdecke befinden sich Stahl- oder Eisenstreifen, die sehr dunkel aussehen. Kann mir jemand sagen, ob das normal ist? Vielen Dank für Eure Hinweise im Voraus - ich schätze Euren Sachverstand! Viele Grüße Petrowka



Untergurte



Ja, das ist normal.

Viele Grüße



...



Wenns, der selbe Stahlträger ist wie in der Frage oben, seh ich hier wirklich noch keine Dringlichkeit geboten.

Das Dunkle an der Oberfläche des Stahlträgers ist nach meinem Daführhalten die sogenannte Zunderschicht die vom Walzprozess bei der Herstellung stammt. Sofern jene intakt ist, ist diese allemal ein besserer Korrossionsschutz als alle pseudo Zinksprays aus dem Baumarkt mit zwar 100% Reinzink aber einem Gesamtanteil unterhalb der Nachweisgrenze.

Wenn Sie Zweifel haben, nehmen Sie einen Hammer und klopfen mal drauf. Wenn es bröselt hat die Zunderschicht nicht verhindern können, daß sich der Rost von einer Verletzung aus unterhalb der Zunderschicht hat ausbreiten können (eher unwarscheinlich). Dann, und bei evl. doch vorhandenen starkem Rostansatz wäre zu entscheiden ob der Träger noch hält ( ... wird er!).

Auch wenns Rost gibt, würde ich mir bei sichtbaren Zustand und erwähntem Alter noch keine großen Sorgen machen. Wichtig wäre dann nur evl. vorhandene Feuchtigkeitsquellen abstellen (soweit möglich), und Roststellen nach entsprechender Vorbehandlung mit Rostschutz versehen.

Gruß aus Berlin,





Hallo,

vielen Dank für die Hinweise. Es handelt sich um 2 unterschiedliche Stahlträger. Mir sind die Stellen bei der Besichtigung ehrlich gesagt gar nicht so aufgefallen. Erst als ich die Fotos, die ich von den Kelleräumen gemacht habe, genauer betrachtet habe, sind mir die Stahlträger aufgefallen. Ein Teil der Kellerräume ist übrigens Älter als 1989, denn ein Kleinhaus würde damals zu einem größeren Haus erweitert. Die Stahlträger, die ich mir angeschaut habe, waren rötlich rostfarbend, hatten aber eine gant feste Oberfläche die etwas schimmerte, als ob sie feucht wären. Sie waren aber nicht feucht, wenn man mit der Hand darüber strich waren sie trocken. Wahrscheinlich handelte es sich beim schimmernden Belag um irgendeine Korrosionschicht. Erst auf den Fotos habe ich auch diese kleinen Blasen entdeckt, die mich zu Stein gewordene Tropfen in Höhlen erinnern.