Stahlträger oder Holzbalken, Scheune

17.08.2016



Hallo,

ich hab mal wieder eine Frage an euch.

In meiner Scheune wurde der Kuhstall abgerissen, auf diesem stand ein "Holzstempel" von ca.40cm, der einen Querbalken und den darüber liegenden Heuboden getragen hat. Der Heuboden hängt jetzt sozusagen "in der Luft" und hat mittig keine Abstützung mehr. Der Heuboden ist leer und es liegt keine Last darauf.

Jetzt möchte ich den Querbalken unterbauen, damit der Heuboden wieder begangen werden kann und irgentwann auch die Scheune im Obergschoss ausgebaut werden kann.

Sollte ich jetzt besser einen Holzbalken oder Stahlträger einsetzen?

Ich dachte hier an zwei Auflager (ca. 4m hoch) links und rechts an den Außenmauern hoch zu mauern und darauf den Balken/Träger zu setzen.

Die Spannweite des Träger ist ca. 7m.

Ich habe einen befreundeten Zimmermann gefragt und dieser meinte ich solle einen Stahlträger einsetzen, da der Holzbalken viel zu massiv und zu teuer wird, bei dieser Länge.

Was ist in diesem Fall das bessere Material? Wie stark muss das Material ungefähr werden?

Vielen Dank schon mal für eure Antworten.

Gruß

Andreas





was ich noch vergessen habe zu erklären:

Darunter sind zwei Auto-Parkplätze, deswegen kann ich nicht einfach einen vertikalen Balken drunter stellen.



Ich würde



den Zimmermann nochmal fragen nach den Abmessungen. M.M.n. müsste der in seiner Ausbildung die Grundlagen der Statik gelernt haben. Die offenen Fragen sind: wieviel Last kommt an und wo soll sie hin. So oder so wird das ein riesen Trümmer von Träger.